23 Replies Latest reply on Jun 23, 2019 12:14 PM by euleuhu

    Prozesse bei Sky?

    blueaeroplane

      Hallo,

       

      Als langjähriger Kunde bei Sky (fast 10 Jahre) muss ich hier mal kurz meinen Unmut über deren "Prozesse" loswerden. Zum Hintergrund: Mein Abonnement (altes Abo "alles" ohne Sky Q") läuft zum 30.06.19 aus und wurde vor bereits einiger Zeit von mir fristgerecht gekündigt. Nun also die Frage, ob man nicht doch zu einem passenden Preis verlängert? Ein postalisches Schreiben hatte ich bereits erhalten, allerdings mit Upgrade auf SkyQ, wovon ich mir für meine Sehgewohnheiten keinen Nutzen verspreche. Auf eine Empfehlung aus einem Internet-Forum habe ich mir die Sky-App auf mein Smartphone geladen und siehe da: Als Bleib-Dabei-Angebot wurde mir meine bisherige Kombination zu denselben Konditionen eine Verlängerung für 12 oder 23 Monate angeboten. Ich wählte am 08.06. die Option für 23 Monate aus, um danach mit ziemlicher Ueberraschung festzustellen, dass mir ein Vertragsabschluss zu 79,99 im Monat bestätigt wurde. Daraufhin rief ich am 10.06.19 bei der Serviceline, wo mir mündlich mit Mitschnitt bestätigt wurde, dass es sich um einen IT-Fehler handele und man bot mir dasselbe an, was ich in der App gesehen hatte, für 2 Euro mehr sogar einen Dauer-Tarif, der sich nicht mehr erhöhen würde. Man sagte mir, ich solle warten und erstmal nichts machen. Dann kam aber die Post mit der Vertragsbestätigung zu 79,99 Euro, die ich natürlich unverzüglich widerrufen habe. Seitdem hagelt es "hirnrissige Post" von Sky per Mail und Brief. Die Kündigung und der Widerruf wurden mir inzwischen zweimal bestätigt, mit den Worten "Es sei schade, dass mich das Angebot nicht überzeugt habe", was ich als Frechheit empfunden habe, nachdem, wie das gelaufen ist. Schaut da keiner mehr drüber, bevor man sowas aussendet? Und was ist mit der App los, über die man ein Angebot buchen kann, dann aber ein Angebot zu vollen Konditionen erhält? Da liegt einiges im Argen, denke ich.

       

      In jedem Falle sieht es jetzt wohl so aus, dass ich durch meine über die App getätigte Bestellung per Fehler in eine andere "Abo-Schleife" gelangt bin, bei der man es offenbar im Chat für ein Kracherangebot hält, mich für 20 Euro mehr im Monat als bisher als Kunden behalten möchte. Auf meinen  Hinweis, dass mir ein anderes Angebot unterbreitet wurde, folgte ein lapidares "das Angebot besteht nicht mehr".Passend dazu gibt es auch auf dem Portal keine wirklichen Angebote mehr für mich und das alles, weil ich so mutig war, ein Angebot über die Sky-App annehmen zu wollen. Der Aufforderung in dem Kündigungsschreiben, doch nochmals bei der Service-Line anzurufen, werde ich nicht nachkommen, da dort nach meinem letzten Anruf nichts geschehen ist und der Hinweis, auf einen nicht willentlich abgeschlossenen Vertrag nichts zu unternehmen nicht wirklich hilfreich ist. Vielleicht liest ja einer der Sky-Servicemitarbeiter hier mit, schaut sich die Sache mal näher an und zieht die richtigen Schlüsse, was zu tun ist. Ansonsten trennen sich am 30.06.19 die Wege.

        • Re: Prozesse bei Sky?
          jimgordon
          wo mir mündlich mit Mitschnitt bestätigt wurde,

          Die Telefonate werden nicht zu Beweiszwecken aufgezeichnet

           

          Schaut da keiner mehr drüber

           

          über eine Mail, die der Computer automatisch generiert und versendet?

           

          Dein Angebot wird nicht mehr zu retten sein. Du hast ja widerrufen. Besser wäre es gewesen, Du hättest, nach dem Fehler von Sky, gleich hier Hilfe gesucht.

          • Re: Prozesse bei Sky?
            blueaeroplane

            Also mal ehrlich, ich soll einen Vertrag, der 40 Euro pro Monat  über dem liegt, was ich jetzt zahle und den ich so nicht abgeschlossen habe, nicht widersprechen und stattdessen in den Weiten des Internet nach Hilfe suchen? Na, wenn es dann kein normales Angebot mehr für mich gibt dann sage ich herzlichen Glückwunsch, Sky! Dann trennen sich die Wege. Gibt ja zum Glück inzwischen genügend Alternativen. :-)

              • Re: Prozesse bei Sky?
                jimgordon

                Hier sind Sky-Mitarbeiter, die in genau solchen Fällen Hilfe leisten. Aber jetzt ist es dafür ja schon zu spät

                  • Re: Prozesse bei Sky?
                    euleuhu

                    jimgordon schrieb:

                    Hier sind Sky-Mitarbeiter, die in genau solchen Fällen Hilfe leisten. Aber jetzt ist es dafür ja schon zu spät

                    Am 22.6. zu spät? Das ist mir ja völlig neu

                      • Re: Prozesse bei Sky?
                        jimgordon

                        weil widerrufen

                          • Re: Prozesse bei Sky?
                            euleuhu

                            jimgordon schrieb:

                            weil widerrufen

                            LOL, der war gut

                            Wenn die Angelegenheit für beide Seiten zu einem akzeptablen Ergebnis führt, kann der Widerruf (auch rückwirkend) wieder zurückgenommen werden!

                              • Re: Prozesse bei Sky?
                                jimgordon

                                nein, ein Widerruf kann nicht zurückgenommen werden. Das ist rein rechtlich nicht möglich

                                  • Re: Prozesse bei Sky?
                                    euleuhu

                                    jimgordon schrieb:

                                    nein, ein Widerruf kann nicht zurückgenommen werden. Das ist rein rechtlich nicht möglich

                                    Gefährliches Halbwissen! Hör auf den Threadersteller zu verunsichern!

                                     

                                    „Nun kann es natürlich durchaus vorkommen, dass der Betroffene feststellt, dass er einen Fehler gemacht hat. Oder er überlegt es sich anders und beschließt, doch nicht an seinem Widerspruch festzuhalten. Genauso wie es möglich ist, Widerspruch einzulegen, ist es auch möglich, einen eingelegten Widerspruch wieder zurückzuziehen. Eine Begründung ist nicht notwendig. Der Betroffene muss also nicht erklären, warum er seinen Widerspruch nicht aufrechterhalten möchte. Es reicht aus, wenn er kurz mitteilt, dass er seinen Widerspruch zurückzieht. Die Rücknahme eines Widerspruchs unterliegt aber den gleichen Formvorgaben wie der Widerspruch. Das bedeutet: Möchte der Betroffene seinen Widerspruch zurückziehen, muss er dies entweder schriftlich oder zur Niederschrift erklären....“

                                     

                                    Wenn Sky den Vertrag zu den ursprünglich vereinbarten Konditionen verlängert und TN blueaeroplane einverstanden ist, muss er sogar den Widerspruch zurücknehmen, weil im (Verhandlungs-) Prozess bereits eingeleitet......

                                      • Re: Prozesse bei Sky?
                                        jimgordon

                                        Widerspruch ist nicht Widerruf. Lesen ist nicht so dein Ding, oder?

                                          • Re: Prozesse bei Sky?
                                            bridget8888

                                            stimmt, Widerruf zurücknehmen war auch schon öfter Thema hier.

                                             

                                            Kann ich einen Widerruf widerrufen?

                                            Nein, durch den Widerruf wird der Vertrag von Anfang an unwirksam. Der nichtige Vertrag kann nur neu aufgenommen werden. Somit können Sie einen Widerruf nicht widerrufen. Es ist allerdings eventuell möglich einen Vertrag rückwirkend auf einen bestimmten Tag zu datieren, sodass der Vertrag doch ab dem Tag des ursprünglichen Vertragsbeginns zu laufen beginnt. Hierzu sollten Sie Ihren Vertragspartner kontaktieren. Der sollte Ihnen die möglichen Optionen aufzeigen können.

                                            https://meine-kuendigung.de/widerruf-widerrufen/

                                              • Re: Prozesse bei Sky?
                                                jimgordon

                                                natürlich hab ich Recht. Gibt aber halt immer Leute, die glauben sie sind schlauer, oder wollen auf dicke Hose machen, aber dabei übersehen sie, was für Fehler sie schon beim Lesen von einfachen Worten machen....

                                              • Re: Prozesse bei Sky?
                                                blueaeroplane

                                                Bevor hier weiter irgendwelcher Unsinn geschrieben wird: Der freundliche Mitarbeiter von Sky, der sich hier in die Diskussion eingeschaltet hat, hat sich die Sache angeschaut und mir ein Vertragsangebot unterbreitet, das dem entspricht, wie ich es über die App angenommen habe (es wurde ohne Rabatte übertragen). Bereits seit gestern läuft der neue Vertrag, der den Konditionen des bisherigen Vertrags enspricht. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Von daher hat sich der Weg über die Community für mich gelohnt, da man das Problem schnell lösen konnte. Die komischen "Prinzipienreiter-Kommentare", die hier im Thread zu lesen sind, haben nichts mit der Realität zu tun. Wie gesagt, wo ein Wille ist, ist ein Weg. Widerruf eines nicht gewünschten Vertrags hin oder her. Hat keine Rolle gespielt, um mir ein neues, attraktives Angebot zu unterbreiten, da sich auch gut rekonstruieren ließ, was passiert ist. Danke nochmals an den pragmatischen Mitarbeiter von Sky, der sich der Angelegenheit so schnell und unbürokratisch angenommen hat.

                                                  • Re: Prozesse bei Sky?
                                                    bridget8888

                                                    dir wurde ein neues Angebot unterbreitet und du hast es angenommen - alles gut

                                                    • Re: Prozesse bei Sky?
                                                      herbst

                                                      Probiere das beim nächsten mal über die Service-Hotline.

                                                      • Re: Prozesse bei Sky?
                                                        euleuhu

                                                        blueaeroplane schrieb:

                                                         

                                                        Bevor hier weiter irgendwelcher Unsinn geschrieben wird: Der freundliche Mitarbeiter von Sky, der sich hier in die Diskussion eingeschaltet hat, hat sich die Sache angeschaut und mir ein Vertragsangebot unterbreitet, das dem entspricht, wie ich es über die App angenommen habe (es wurde ohne Rabatte übertragen). Bereits seit gestern läuft der neue Vertrag, der den Konditionen des bisherigen Vertrags enspricht. Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Von daher hat sich der Weg über die Community für mich gelohnt, da man das Problem schnell lösen konnte. Die komischen "Prinzipienreiter-Kommentare", die hier im Thread zu lesen sind, haben nichts mit der Realität zu tun. Wie gesagt, wo ein Wille ist, ist ein Weg. Widerruf eines nicht gewünschten Vertrags hin oder her. Hat keine Rolle gespielt, um mir ein neues, attraktives Angebot zu unterbreiten, da sich auch gut rekonstruieren ließ, was passiert ist. Danke nochmals an den pragmatischen Mitarbeiter von Sky, der sich der Angelegenheit so schnell und unbürokratisch angenommen hat.

                                                        Sooo ist es!

                                                        Danke für deine abschliessende Info

                                                        Gute Lösung, freut mich für Dich!

                                        • Re: Prozesse bei Sky?
                                          herbst

                                          Wenn man nicht weiß, dass hier vermurkste Verträge zuverlässig repariert werden, dem bleibt nur der Widerruf als Schadensbegrenzung.

                                          Auch wer sich den Korrekturstress nicht antuen möchte, ist mit alternativen Anbietern besser bedient.

                                        • Re: Prozesse bei Sky?
                                          blueaeroplane

                                          Also zunächst mal habe ich einem Vertrag widersprochen, den ich so nicht abgeschlossen habe und zwar für 40 Euro mehr im Monat, als der Vertrag ausweist, den ich jetzt habe. Das hat die tolle Sky-App vermurkst und ist nicht mein Verschulden . Wieso es dann nicht möglich sein soll, den aktuellen Vertrag anzuschauen und ein passendes Angebot (evtl. mit einer Entschuldigung garniert für den ganzen unnötigen Papierstress) zu unterbreiten, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Dass ich ein Unwissender bin und erst jetzt auf die Sky-Community gestossen bin, wo es nur hilfsbereite Sky-Mitarbeiter gibt, die meinen Vertrag dann auf den aktuellen Stand hin angepasst hätten, ist wirklich ein ganz schlimmes Verschulden meinerseits. Wo dass doch so offensichtlich zu sein scheint bei den sonstigen Kontakmöglichkeiten, die Sky so bietet (Telefon mit Warteschleife). So wie hier gerade kommuniziert wird, passt es bestens in mein Bild, dass ich gerade von Sky habe. Wenn man der Meinung ist, so mit langjährigen Kunden umzugehen können, dann soll es wohl so sein.

                                           

                                          Falls nicht noch was sinnvolles zum Thema kommen sollte, bin ich raus hier. Danke für die super Ratschläge und Hilfe (hätteste uns Schlauis mal vorher gefragt - toll!),

                                            • Re: Prozesse bei Sky?
                                              bridget8888

                                              es tut manchmal schon beim Lesen weh, wenn jemand mit seinem Anliegen nicht rechtzeitig im Forum gelandet ist. Verständlich ist  es - wer vermutet schon den offiziellen Service in einer Community, wenn er mit Foren nicht vertraut ist.

                                            • Re: Prozesse bei Sky?
                                              Ronald S.

                                              Hallo blueaeroplane, entschuldige bitte, dass es zu Schwierigkeiten bei der Vertragsverlängerung gekommen ist. Ich möchte mir den Werdegang gern einmal anschauen. Kannst Du mir Deine Kundennummer bitte per Privatnachricht zukommen lassen. Zum Abgleich nenne mir auch Dein Geburtsdatum und den Namen der hinterlegten Bank.

                                              So schreibst Du mich privat an: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                                              Gruß, Ronald

                                              • Re: Prozesse bei Sky?
                                                blueaeroplane

                                                Vielen Dank für die Reaktion. Habe eine persönliche Nachricht geschickt mit den gewünschten Infos. Ich hoffe, sie ist angekommen. Danke und VG.

                                                • Re: Prozesse bei Sky?
                                                  blueaeroplane

                                                  So, nun nochmals eine PN mit allen(!) gewünschten Informationen versendet. Ich hoffe, es ist angekommen und passt jetzt?