15 Replies Latest reply on Mar 28, 2019 2:55 PM by dart180

    Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?

    bernhard_a

      Hallo zusammen,

       

      ich denke, dass mit den Sky-Vertragsjägern ihr mit Sicherheit genauso viel Erfahrung habt wie ich.

      Nach Vertragskündigung kommen kurz vor Vertragsende unzählige Telefonanrufe und Werbung reingeflattert.

      Mittlerweile sind min. 15 Telefonate schon durchgeführt worden.

       

      Jetzt bin ich schon über 3 Monate ohne Sky, da einfach kein vernümpftiges Angebot dabei war.

       

      Am Samstag kam dann ein Anruf, mal wieder.

       

      Meine Prämisse war, Vollpaket mit der Möglichkeit von 2 Mobilen Geräten gleichzeitig.

      Nach meiner Kentniss ist dies nur möglich mit Sky Q möglich, da Sky Extra nicht mehr verfübar ist und mit dem normalen Sky nur 1 Gerät online sein darf.

       

      So, diese Thema habe ich 3-4 mal in dem Telefonat angesprochen. Und immer wieder erwähnt, dass ein Vertrag nur zustande kommt wenn 2 Geräte gleichzeitig

       

      Und was sagt dieser Vollpf....en, nein, da täuschen Sie sich.

      O-ton: "Mit dem Vollpaket und Sky go, können Sie 4 Geräte registrieren und mit 2 mobilen Geräten gleichzeitig schauen"

      Das hab ich mit dem Typen bestimmt 5 Minuten diskutiert und bin leider auf den Vertrag eingegangen.

       

      Resultat ist, oh wunder, der ****** funktioniert natürlich nicht.

       

      Ich bin stinksauer auf diese hinterlistige Art und Weise wie Kunden in einen Vertrag mit Falschaussagen überlistet werden.

      Gut das ich das ganze Telefonat aufgezeichnet habe.

       

      Ich werde jetzt mal rechtlichte Schritte prüfen lassen.

      Von diesen teils inkompetenten Verkäufer die uns Kunden arglistig Täuschen habe ich die Schnauze voll.

       

      Wer hatte damit Erfahrung oder war demselben Problem ausgesetzt?

       

      Grüße

       

      Bernhard A.

        • Re: Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?
          bernhard_a

          Ach ja, fast vergessen. Den DAZN Zugang habe ich bis heute nicht erhalten.

          • Re: Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?
            onzlaught

            bernhard_a schrieb:

             

            ....

            Gut das ich das ganze Telefonat aufgezeichnet habe.

            ...

            Wenn Du das Einverständnis Deines Gegenüber mit aufgezeichnet hast steht dem Einklagen der Vertragserfüllung nichts mehr im Weg. Such Dir einen Anwalt und dann los.

             

            Vielleicht besser die Geschäftsleitung vorher einmal kontaktiere und Frist zur Mängelbehebung setzen.

            • Re: Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?
              toomm1

              Ehrlich gesagt, den Anwalt kannst Du Dir sparen (ok, kostet Dir zwar nix).

              Egal ob Du oder der Anwalt, da werden keine Anpassungen vorgenommen weil man Dir was zugesagt hat.

               

              Das einzige was hilft ist widerrufen.

               

              Alles andere bringt NULL. Glaub mir ....

               

              Auch wenn Du an die Geschäftsleitung schreibst, das ganze monierst, etc., das einzige was passieren wird ist, dass man  Dir umgehend vom Kundenservice eine Widerrufsbestätigung zusendet, egal ob nur Beschwerde oder Widerruf (kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen...).

               

              Evtl. bekommst Du Wochen später auch noch einen Anruf von einem Mitarbeiter der Beschwerdeabteilung, dass man sich bei Dir entschuldigt, so etwas nicht vorkommen sollte, usw.

               

              Tja, und dann kannst Du ja Dein "Glück" nochmals versuchen.

              • Re: Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?
                Jano T.

                Hallo bernhard_a,

                entschuldige bitte, was Dir widerfahren ist.

                chicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
                So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                Gruß,
                Jano

                  • Re: Falschaussagen im Telefonat, rechtliche Schritte?
                    dart180

                    Das kenn ich nur zu gut bei mir selber war es auch

                    bbis man sich gütlich geeinigt hat.

                    Sschlimmer empfand ich das noch bei meinem Vater

                    der ebefals Kunde der ersten Stunde ist.

                    Nnach dem mein Vater Sky gekündigt hat

                    auf mein anraten ( er zahlte 98,99

                    ER hatte 2 Karten auf beiden vollpaket mit Bundesliga

                    mit hd+ auf beiden Karten

                    nnach vielen Telefonaten und immer wieder

                    ffalscher einstelungen und aussagen

                    e man sich auf 71,90 für alles

                    und was soll ich sagen nach 3 Monaten wurde auf der 2 karte

                    hd+ abgestellt weil ja nur zu TestZwecken freigeschaltet

                    wurde

                    DEr Familien Zwist war groß

                    MEin Vater schreib einen langen Brief an Sky

                    aaber kein einsehen

                    das der Preis für alles mit 2 mal hd+ ausgehandelt war

                    und ganz klar so am telefon vereinbart war für

                    71,99

                    er ist fast 80 Jahre alt mit ihm kann man es ja wohl machen

                    wenn die Zeit ist werde ich meinen Vater davon überzeugen

                    aalles zu kündigen

                    das ist August

                    gruss

                    DIrk