1 2 3 Start Previous Next End 123 Replies Latest reply on Apr 4, 2019 6:31 PM by herbst

    Strafanzeige gegen Sky Deutschland

    dago2356

      cc: Staatsanwaltschaft Düsseldorf

      cc: Bayerische Landeszentrale für neue Medien

      cc: Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein

      cc: Verbraucherzentralen in NRW

      cc: Redaktion Chip

      cc: Redaktion c't

      cc: Redaktion netzwelt

      cc: Redaktion Servicezeit, WDR

      cc: Redaktion WISO/ZDF

      cc: Redaktion Frontal21/ZDF

      cc: Stiftung Warentest, Berlin

       

      Sehr geehrte Damen und Herren der Firma Sky,

       

      leider haben Sie auf meine Kontaktaufnahme bezüglich des zwar von mir über ein "Sky Ticket" bezahlten, nicht jedoch von Ihnen übertragenen Spiels Bayern - Liverpool im Achtelfinale der Champions-League bis heute nicht reagiert. Auch auf meine Bitte um Rückerstattung des Sky-Ticket-Kaufpreises für die wegen technischer Probleme in Ihrem Hause ausgefallene Übertragung haben Sie nicht reagiert. Stattdessen haben Sie in einer Pressemitteilung folgende bewußte Lüge verbreitet:

       

      "Unser gesamtes System war stabil – einige Sky Go Qualitätsprobleme mag es angesichts der hohen Nachfrage – mal geben. Meistens kann den Leuten aber geholfen werden, manchmal liegt es auch an der Netzanbindung. Alle Ticket-Kunden konnten von uns bedient werden".

       

      Wie Sie Ihren eigenen Fehlerprotokollen unschwer entnehmen können, war es - ganz im Gegensatz zum Inhalt dieser wahrheitswidrigen Pressemeldung - nicht nur mir, sondern Tausenden Ihrer Nutzer (trotz tadelloser Netzanbindung und allein wegen der von Ihnen zu verantwortenden Nichtverfügbarkeit des Übertragungsangebots) nicht möglich, sich für das bereits bezahlte Champions-League-Spiel FC Bayern-Liverpool via PC einzuloggen:

       

      https://www.sportbuzzer.de/artikel/sky-go-probleme-champions-league-bayern-liverpool-bildprobleme/

      https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.bayern-vs-liverpool-sky-ticket-stoerung-fans-sind-frustriert.f1e8e2c8-8386-497e-9ec2-95a304519062.html

      https://www.netzwelt.de/ist-down/40-sky.html

      https://handy.de/magazin/sky-ticket-stoerung-maerz-2019/

       

      Ich habe mein Sky Ticket bewusst mehrere Tage vor dem Spiel käuflich erworben, um Engpässe zu Spielbeginn zu umgehen. Gleichwohl ist Ihre Übertragung - erneut - nicht zustandegekommen, wie das im übrigen auch schon mehrfach in der Vergangenheit der Fall war:

       

      https://www.golem.de/news/videostreaming-wiederholte-sky-ausfaelle-veraergern-kunden-1809-136522.html

       

      In Kenntnis der aufgetretenen Probleme verweigern Sie derzeit mir und vielen Tausend weiteren Kunden eine Rückerstattung des Kaufpreises für eine Leistung, die Sie nachweislich nicht erbracht haben. Stattdessen verbreiten Sie in Kenntnis der aufgetretenen massiven Probleme in Pressemeldungen bewusst wahrheitswidrige Behauptungen.

       

      Auf Ihrer Webseite heisst es zum Beschwerdeweg:

       

      "Information gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:

      An einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nimmt Sky nicht teil."

      https://www.sky.de/impressum

       

      Ich habe mich deshalb jetzt entschlossen, Strafanzeige gegen Ihr Haus zu stellen. Diese habe ich heute der Schwerpunktabteilung für Wirtschaftskriminalität der Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit der Bitte um Einleitung eines Verfahrens gegen Sky Deutschland zusammen mit detaillierten Screenshots zur Dokumentation und als Beweis übersandt.

       

      Eine Kopie dieses Schreibens sende ich Herrn Schneider und Herrn Fuchs als Vorsitzenden der beiden für Sie zuständigen Aufsichtsbehörden (der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein). Diese fordere ich hiermit auf, Ihnen die Lizenz zu entziehen und die dadurch freiwerdenden Lizenzen einem Unternehmen zur Verfügung zu stellen, das über die für eine Übertragung nötige technische Expertise verfügt.

       

      Weitere Kopien dieses Scheibens gehen an die Verbraucherzentralen mit der Bitte, Sie wegen Ihres gesetz- und wettbewerbswidrigen Verhaltens abzumahnen und die Verbraucher über Ihr Geschäftsgebaren aufzuklären.

       

      Aus dem gleichen Grund übersende ich Kopien dieses Schreibens auch an die Redaktionen von Chip, C't, Servicezeit WDR, ZDF Wiso, Frontal 21 und die Stiftung Warentest mit der Bitte, durch ihre kritische Berichterstattung dazu beizutragen, die durch unwahre Pressemitteilungen bewußt unterdrückte Wahrheit über das Geschäftsgebaren der Firma Sky Deutschland in das Bewußtsein der Öffentlichkeit zu rücken. Sky Deutschland ist eine Firma, die dem Fußball derzeit schweren Schaden zufügt. Aus diesem Grund übersende ich weitere Kopien dieses Schreibens auch an Herrn Christian Seifert als Geschäftsführer der DFL, verbunden mit der Bitte, das Unternehmen Sky aufgrund des Fehlens der hierfür erforderlichen technischen Kompetenz bei weiteren Übertragungsrechtevergaben nicht mehr zu berücksichtigen.

        1 2 3 Start Previous Next End