40 Replies Latest reply on Jan 15, 2019 5:27 PM by Jano T.

    Falsche Abbuchung

    bubann

      Ein weiterer geschädigter im Bunde. Mein Vertrag endete Ende November. Im Dezember für 35,99€ verlängert. Erste Rechnung kam, 100,99€. Dort angerufen. Ich wäre nicht der erste mit dem Problem. Wird bearbeitet. Heute der nächste Schock. Es wurden 79,99€ abgebucht. Also Vollpreis obwohl im Kundencenter 35,99€ angegeben ist. Dort angerufen. Fehler wurde angeblich behoben. Im Februar kriege ich eine Gutschrift. Wer's glaubt -.-

       

      Was würdet Ihr machen? Zurückbuchen und den korrekten Betrag überweisen?

        • Re: Falsche Abbuchung
          rolli67

          Bei Deiner App- Mein Sky,- müsste, dann ein - (minus) stehen ?

          • Re: Falsche Abbuchung
            bibo11963

            Das kannst nur Du entscheiden.

            Nur mal so angenommen, also nur mal so als Phantasie ... Der Laden geht Pleite, dann ist Dein Geld so ziemlich sichewr weg.

             

            Dein Vorschlag zurück buchen und richtigen Betrag überweisen hört sich doch gut an, dann hast Du Deinen Teil des Vetrages erfüllt.

            • Re: Falsche Abbuchung
              john.43

              ja aber vor her würde ich noch auf einen Mod warten oder die anrufen um denen das mit zu teilen.

              Wie du vor gehen willst

              • Re: Falsche Abbuchung
                bridget8888

                mach kein Quatsch. sky geht diesen Monat und auch nächsten nicht pleite - vielleicht wenn es keine sky-BuLi -Rechte mehr gibt.

                Hier in paar Tage auf e. Mderator*in warten und dann wird das Konto geklärt und zuviel Bezahltes rücküberwiesen.

                Die Moderator*innen sind kompetent und zuverlässig.

                • Re: Falsche Abbuchung
                  didi

                  Wenn Sky wiederholt zuviel abbucht, würde ich mich generell als Selbstüberweiser offiziell eintragen lassen und den Betrag monatlich selbst per Dauerauftrag überweisen. Diese Eintragung kann ein Mod veranlassen.

                  Dauerauftrag natürlich nur dann, wenn du ansonsten keine weiteren Sky Angebote in Anspruch nimmst

                  Ich würde mein Bankkonto auch nicht als Selbstbedienungsladen für Sky ansehen!

                    • Re: Falsche Abbuchung
                      vertreterschreck

                      Didi Duster,

                       

                      sofern man nicht auf Fußball angewiesen ist könnte man nach mehrfacher erfolgloser Abmahnung - auch wegen mangelnder Vertragstreue - den Vertrag außerordentlich kündigen. Ein Mahnverfahren wäre auch ein Mittel der Wahl, möchte man einen schwarzen TV vermeiden. Oft hört man von voreiligen und ungerechtfertigten Mahnungen, dem Inkassobüro. Vereinzelt sogar von Kündigungen, für den Fall der Rückgabe einer Lastschrift. Eine Klage dauert auch eine gewisse Zeit, während der Zeit der TV dann schwarz bleiben würde. :-(

                    • Re: Falsche Abbuchung
                      starlight2411

                      Habe das gleiche Problem. Verlängerung ab November 2018. Über 100€ im Dezember abgebucht.  Habe dann im Dezember schon mit Sky telefoniert & mir würde zugesagt das ich eine Gutschrift bekomme & heute wurde dann 79,99€ abgebucht. Soviel zu der Gutschrift. Wieder ein nettes Telefonat mit Sky gehabt - Kundenbetreuung sehe ich anders & nicht so frech -. Mir wurde gesagt man könnte mir noch nicht zusagen ab wann der richtige Betrag abgebucht wird. Ich habe jetzt Abbuchung zurückgenommen & werde mtl. überweisen. Habe den Betrag auch zurückbuchen lassen. Würde ich an deiner Stelle auch machen. Bin auch mal gespannt ob der zu viel bezahlte Betrag irgendwann erstattet wird.

                        • Re: Falsche Abbuchung
                          vertreterschreck

                          Hallo starlight2411,

                           

                          eine weitere Option, ist der Dauerauftrag bei einem Kreditinstitut. Danach sollte Ruhe sein.

                          Parallel kann der Moderator die manuelle Zahlweise veranlassen.

                           

                          Ich führte soeben ein gutes Gespräch mit einer Moderatorin. Diese setzte eine Mahnsperre für 3 Monate. Während dieser Zeit bucht Sky nichts vom Konto ab. Ebenso werden keine Mahnungen verschickt. Alle Kundenkonten, die fehlerhafte Abbuchungen aufweisen müssen durch die Fachabteilung bereinigt werden. Die Abteilung sitzt nicht hier. Das wird sicher einige Wochen dauern. :-(

                           

                          Herzliche Grüße

                            • Re: Falsche Abbuchung
                              kloks

                              Ich habe das gleiche Problem.


                              Ich habe ende  November mein Abo verlängert zu den gleichen Konditionen wie die 2 Jahre davor (29,99 Euro im Monat). Seit dem wurde mir 2x zu viel abgebucht (2x 79,99 Euro).

                              Unter Mein Sky -> Abo wird wird mir auch richtig angezeigt, dass ich nur 29,99 Euro im Monat zahlen muss. Ich hoffe hier meldet sich jemand, der das ganze für mich korigieren kann (das Geld, welches zuviel abgebucht wurde, wieder zurück überweisen).

                                • Re: Falsche Abbuchung
                                  vertreterschreck

                                  Halllo kloks,

                                   

                                  ein wirksames Instrument zum Schutz solcher widerrechtlichen und vertragswidrigen Abbuchungen, ist der Dauerauftrag bei einem Kreditinstitut. Danach sollte Ruhe sein. Parallel kann der Moderator die manuelle Zahlweise veranlassen. Zudem widerspreche unbedingt den falschen Forderungen - schriftlich. Das möglichst sehr zeitnah. Setze Sky eine Frist von 14 Tagen. Sollte in dieser Frist keine Korrektur und Rückerstattung erfolgen, kannst du die Lastschrift zurückbuchen lassen. Hierzu hat man 8 Wochen Zeit. Ggf. kannst du mit dem Zeitfenster arbeiten, um so weiteren Streit zu vermeiden. Den vertraglich geschuldeten monatlichen Betrag, zahlst du manuell auf der Bank ein. -> Update 05.01.2019 10:27: Selbstverständlich nur dann, sofern die vertraglich geschuldeten Beiträge höhere sind, als die widerrechtlich eingezogenen Beträge. Gleichwohl zahlt man den Betrag nur manuell ein, sofern kein Dauerauftrag besteht. Logisch! - Danke für deine Aufmerksamkeit lieber Didi

                                   

                                  Zudem verfügst du über eine Vertragsdatenbestätigung, die Vertragsgrundlage ist. Dort ist genau definiert, welche Beträge vertraglich geschuldet sind. Alles andere muss dich nicht interessieren. Und muss auch nicht nur eine Sekunde weiter diskutiert werden. Punkt! Zugleich bist du nicht der Candyshop von Sky!

                                   

                                  Zugleich melde es unbedingt der Verbraucherzentrale in deinem Bundesland. Hier könnte eine Klage auf Unterlassung für schnelle Abhilfe sorgen. Je mehr, desto mehr. Demnach ist eine Klage auf Unterlassung sehr wahrscheinlich. Danach dieses leidige Thema passé sein dürfte,

                                   

                                  Herzliche Grüße

                                    • Re: Falsche Abbuchung
                                      didi

                                      vertreterschreck schrieb:

                                       

                                      Halllo kloks,

                                       

                                      Den vertraglich geschuldeten monatlichen Betrag, zahlst du manuell auf der Bank ein.

                                       

                                      Herzliche Grüße

                                      ??? Das macht eigentlich keinen Sinn Wenn ich dort ein Konto habe, was Voraussetzung für einen Dauerauftrag ist, warum sollte ich dann den Abobetrag auch noch einzahlen?

                                        • Re: Falsche Abbuchung
                                          vertreterschreck

                                          Hallo Didi Duster,

                                           

                                          selbstverständlich nur dann, sofern die widerrechtlich abgebuchten Abobeträge, die vetraglich geschuldeten Abobeiträge nicht übersteigen. Angenommen du schuldest Sky vertraglich fiktive 20,- EUR im Monat. Bucht Sky in einem Monat vorsorglich den 5fachen Betrag ab, musst du selbstverständlich nichts einzahlen. Unter der Prämisse, du kannst Sky einen wasserfesten Vertrag unter die Nase halten.

                                           

                                          Hast du dir in der Zwischenzeit vielleicht einen modernen Sky Q Receiver gegönnt und/ oder es fällt eine Logistikpausschale an, so muss die Differenz natürlich manuell entrichtet werden.

                                           

                                          Gleichwohl zahtl man den Betrag nur manuell ein, sofern kein Dauerauftrag besteht. Das ist doch logisch, Didi.

                                           

                                           

                                          Herzliche Grüße

                                            • Re: Falsche Abbuchung
                                              didi

                                              Wir reden einander vorbei! Das Geld für den Dauerauftrag muss ich nicht einzahlen! Das Geld ist auf dem Konto!

                                              Du hast dich da falsch ausgedrückt!

                                              Bei Zahlungen, die einen monatlichen Standardpreis übersteigen, sollte man keinen Dauerauftrag einrichten. Das macht nur Sinn, wenn man sich nichts extra gönnt!

                                                • Re: Falsche Abbuchung
                                                  vertreterschreck

                                                  Didi Duster,

                                                   

                                                  du warst etwas schneller, als mein Update. Schaue bitte gleich nochmals in meine Antwort auf deine Antwort,


                                                  Everthing is fine!

                                                    • Re: Falsche Abbuchung
                                                      didi

                                                      vertreterschreck schrieb:

                                                       

                                                      Didi Duster,

                                                       

                                                      du warst etwas schneller, als mein Update. Schaue bitte gleich nochmals in meine Antwort auf deine Antwort,


                                                      Everthing is fine!

                                                      Wenn du mit "einzahlen" überweisen meinst, dann sind wir uns einig!

                                                        • Re: Falsche Abbuchung
                                                          vertreterschreck

                                                          Didi Duster,

                                                           

                                                          sowie eigentlich immer.   Voreilig werden hier einen Streitigkeiten unterstellt. Deshalb die Betonung: Everything is fine.

                                                           

                                                          "Vorsicht ist eben die Mutter der Porzellankiste."

                                                           

                                                          Problem erkannt, Gefahr gebannt.. Schönes Wochenende!

                                            • Re: Falsche Abbuchung
                                              starlight2411

                                              Hallo Vertreterschreck,

                                               

                                              werde jetzt einen Dauerauftrag einstellen & habe bereits den PayPal Einzug storniert & den Käuferschutz informiert über den falschen Betrag. Mal schauen wann das zu viel gezahlte Geld gutgeschrieben wird. Laut Hotline kann das bis zu 6 Monate dauern. Sky ist wirklich herrlich. Erst Telefonterror das der Vertrag verlängert wird & dann so eine Inkompetenz. Scheint ja aber normal bei Sky zu sein das erstmal zu hohe Beträge abgebucht werden. Frage mich warum so ein Konzern das nicht in den Griff bekommt.

                                          • Re: Falsche Abbuchung
                                            monty_bri1274@yahoo.de

                                            Hallo bei mir ist es auch so..............ich habe mein Vertag am 31.12.2018 verlängert und auch schon die Bestätigung schriftlich erhalten.                                                 zu den Konditionen

                                            01.02.2019 — 30.11.2020     65,73 €

                                             

                                            Abgebucht werden jetzt aber

                                            129,73€

                                             

                                            Warum...wollen die mich verarschen?? Es kommt zum Preis von 65,73€ noch eine Aktivierungsgebühr drauf ( 19,-) .

                                            Das ist mir bekannt, aber wofür das restliche Geld???

                                            Es sieht so aus, als ob man folgendes nicht berücksichtigt hat.

                                            Deine Vorteile:

                                            31.12.2018 - 01.12.2020:                         -10€ GUTSCHRIFT AUF IHR PREMIUM HD ERLEBNIS
                                            31.12.2018 - 01.12.2020:                          -35€ GUTSCHRIFT AUF IHRE PAKETE

                                             

                                            Wer kann da helfen............

                                             

                                            Danke im Vorraus

                                              • Re: Falsche Abbuchung
                                                vertreterschreck

                                                Hallo monty_bri_1274@yahoo.de,

                                                 

                                                "verarschen" ist noch vergleichsweise höflich ausgedrückt. Der ein oder andere Kunde trug den Verdacht eines vorsätzlichen und gewerbsmäßigen Betruges vor. Andere ziehen sogar eine drohende Insolvenz in Betracht und bezeichnen das Verhalten, als ein Indiz für eine Insolvenzverschleppung. Wiederum andere sprechen von einem Systemfehler bzw. Bug in der EDV. Darüber möge sich jeder ein eigenes Bild machen.

                                                 

                                                Nebst den o.g. aufgeführten Handlungsanweisungen diverser Foristen/-innen, solltest du in jedem Fall, die Forderung schriftlich widersprechen. Sky eine Frist von 14 Tagen für die Korrektur setzen. Verstreicht die Frist, bedienst du dich einer der o.g. Optionen, die in diesem Thread behandelt wurden. Zusätzlich kannst du ggf. Sky wegen mangelnder Vertragstreue abmahnen. Sollte es erfolglos bleiben, kannst du außerordentlich kündigen Vertragstreue ist nicht verhandelbar. Punkt!

                                                 

                                                In jedem Fall informiere die Verbraucherzentrale deines Bundeslandes darüber. Zum Beispiel per E-Mail.  Dann wird sicherlich bald eine Klage auf Unterlassung folgen und wir Kunden haben Ruhe.

                                                 

                                                Herzliche Grüße

                                              • Re: Falsche Abbuchung
                                                kocki

                                                Hätte da nicht ein Blick auf sky.de auf Dein Kundenkonto Klärung gebracht?

                                                 

                                                Ich kann unter Mein Sky alle Abrechnungen ohne Probleme nachvollziehen.

                                                Das ganze kann man dann per Screenshot oder Ausdruck auch dokumentieren.

                                                Und wenn man Dir für Feb. die Erstattung zugesagt hat, dann warte den Feb. ab.

                                                Hoffe du hast Dir auch Namen, Datum und Uhrzeit notiert.

                                                Ich bevorzuge dann auch eher den schriftlichen Weg, da hat man dann was schwarz auf weiss.

                                                 

                                                Irgendwie habe ich hier den Eindruck, ihr meint alle mal die Welle machen zu müssen, ohne mal nachzudenken.

                                                Ist halt das Internet.

                                                  • Re: Falsche Abbuchung
                                                    bridget8888

                                                    "Irgendwie habe ich hier den Eindruck, ihr meint alle mal die Welle machen zu müssen, ohne mal nachzudenken"

                                                     

                                                                                             

                                                    • Re: Falsche Abbuchung
                                                      didi

                                                      Ich reite nur auf der Welle, die Sky ins rollen gebracht hat. Und das gelingt hervorragend, ohne dass man ein geübter Wellenreiter sein müsste. Ohne nachzudenken, bevor ich etwas poste, überlasse ich zumeist den anderen!

                                                    • Re: Falsche Abbuchung
                                                      Jano T.

                                                      Hallo bubann,

                                                      entschuldige bitte die späte Antwort.

                                                      Schicke mir bitte eine private Nachricht mit Deiner Kundennummer, Deinem Geburtsdatum und den Namen der bei uns hinterlegten Bank.
                                                      So geht das: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                                                      Gruß,
                                                      Jano