1 Reply Latest reply on Dec 12, 2018 12:14 PM by didi

    Sky hört beim Radsport auf

    hansk.

      Uuuiii so viele Euro haben die gesponsert wo die wohl herkamen

       

      Das britische Radsportteam Sky um Tour-de-France-Gewinner Geraint Thomas muss sich nach einem neuen Eigner und Hauptsponsor umschauen. Das Medienunternehmen Sky gab bekannt, die "äußerst erfolgreiche Partnerschaft" nach der Saison 2019 zu beenden. Auch die Zusammenarbeit mit dem britischen Radsportverband werde nicht fortgesetzt.

      Das Team soll unter einem anderen Namen auch in der Saison 2020 an den Start gehen, wenn ein neuer Geldgeber gefunden wird. Dies dürfte sich als schwieriges Unterfangen erweisen, die vielen Erfolge der kostspieligen Mannschaft sind teuer erkauft. Sky gilt mit einem geschätzten Jahresbudget von etwa 34 Millionen Euro als das mit Abstand finanzstärkste Team.

      Sky engagiert sich seit 2008 im Radsport und startete damals mit einer Kooperation mit British Cycling. Das Team Sky war im Februar 2009 gegründet worden und hat seither drei britische Fahrer zum Tour-Triumph geführt: Sir Bradley Wiggins (2012), Chris Froome (2013, 2015, 2016, 2017) und zuletzt Thomas (2018). Das Team war in der Vergangenheit wegen Doping-Vorwürfen gegen Wiggins und Froome aber auch wiederholt unter Druck geraten.  Radsport: Sky zieht sich als Sponsor und Teameigner zurück - SPIEGEL ONLINE