4 Replies Latest reply on Dec 24, 2018 11:08 AM by Benjamin M.

    Falsche Abbuchung des Monatspreises nach Vertragsverlängerung

    christoph.e

      Liebes Sky-Team,

      nachdem ich Ende Oktober meinen Sky-Vertrag (SPORT+BUDNESLIGA) zu den selben Konditionen wie vorher verlängert habe (22.99€), läuft einiges schief.

       

      Zunächst wurden Pakete doppelt und ohne Rabatt gebucht (99€ pro Monat), nach Rücksprache mit der Sky-Hotline (die mich 0.60€/Min kostet - auf E-Mails wird ja generell erst Wochen später geantwortet) wurde zwar etwas geändert, war aber dennoch nicht richtig - auf einmal hatte ich keinen 1-Jahresvertrag wie von mir gebucht, sondern einen 2 Jahresvertrag bei dem das 2. Jahr auch keinen Rabatt mehr enthielt. So entschloss ich mich, mit dem Hinweis, dass meine Anfragen nicht oder falsch beantwortet wurden, meinen neuen Vertrag innerhalb der 2 Wochen fristgerecht zu widerrufen.
      Ohne eine Antwort auf dieses Schreiben wurde dann urplötzlich mein Vertrag richtig eingestellt (zumindest "gaukelte" mir "Mein Sky" das online vor). OK dachte ich, dann ist auch mein Widerruf hinfällig, wenn es denn jetzt endlich stimmt ...

       

      Böses Erwachen musste ich feststellen, als online aufeinmal als erste Rechnung 49€ auftauchte. Nach erneut 20 Minuten in der Sky-Hotline-Warteschleife (ich rufe extra früh an, damit ich nur "4 Minuten Wartezeit" habe - die meistens zu 10-20 Minuten ausarten -> 6-12€ nur fürs Warten!) wurde mir von einem Ihrer Mitarbeiter bestätigt, das ein Problem vorliegt, Sky mein Problem kennt und auf meiner nächsten Abrechnung die entsprechende Korrektur erfolgt. Diese nächste Abrechnung kam HEUTE. Und sie korrigiert diese Fehler NICHT + zieht mir auch für den folgenden Monat die 50€ ab.
      Da meine Geduld am Ende ist, ich heute erneut 20 Minuten in der Warteschleife hing und mir erneut versichert wurde, dass sich dem Problem angenommen wird, sehe ich keine andere Möglichkeit als meinen Vertrag fristlos mit sofortiger Wirkung zu kündigen und und den Bankeinzug rückgängig zu machen. Oder hat einer der Moderatoren einen anderen Vorschlag, denn wenn es so weiter geht, kann ich die 50€ Monatsbeitrag ja direkt als Telefonkosten für die Hotline an Sky übermitteln ...

       

      Christophe.