5 Replies Latest reply on Nov 12, 2018 9:12 PM by nanemotsch

    Seit September falsche Abbuchungen

    device

      Hallo, ich bin jahrelanger Bestandskunde bei Sky, leider scheint Kundenfreundlichkeit ein Fremdwort zu sein

       

      hier mal ein auszug meiner Email von heute:

       

       

       

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      nach zwei erfolglosen Emailzusendungen vom 5.1.2018 und 22.10.2018 an Sky bei dem ich mich scheinbar nicht  klar genug ausgedrückt habe, ist meine Geduldigkeit nun langsam dem Ende angelangt

       

      Mir wurde nun schon den dritten Monat in Folge (September;Oktober;November) eine unrechtmässige erhöhte Rechnung per Lastschrift abgebucht und das einzige was bis dato passiert ist, das mir eine automatisierte Antwort am 31.10.2018 nach vier wöchiger Wartezeit zugesandt wurde mit dem Hinweis, das mir falsche Beträge abgebucht werden.

       

      Sehen Sie diese Email nun als Mahnung an. Die Rückerstattung der Beträge von insgesamt 26,21 Euro ist zahlbar mit Ablauf des 26.11.2018 gemäß §187 Abs.1 i.v.mit §188 Abs.2 ZUAlt 1. BGB. Der Verzug tritt somit mit Beginn des 27.11.2018 in Kraft.

       

      Sollte das Geld bis dahin nicht auf meinem Konto eingegangen sein, werde ich Sky eine Mahnpauschale von 40 Euro für meine Unkosten berechnen (§288 Abs.5 Satz.1 BGB).

       

      Desweiteren werde ich dann auch mein SEPA Lastschriftmandat aufgrund nicht autorisierter überhöhter Zahlungen widerrufen im Sinne des §675j Abs.1 Satz.1 BGB.



      Wenn Ihr auch negative Erfahrungen gemacht habt, könnt Ihr gerne diese gerne auch schildern

       

      Grüße

      Device