49 Replies Latest reply on Aug 2, 2018 11:02 AM by euleuhu

    Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal

    blumenfreund

      https://www.skygroup.sky/corporate/investors/results

      Erste Auswirkungen der veränderten Sportrechtestrategie?

      Die Kündigungswelle rollt endlich. So wie Sky bei den Sportrechteverlusten( Sonderkündigungsrecht ) mit den Kunden umgeht, ist es kein Wunder.

        • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal

          https://www.dwdl.de/nachrichten/66552/sky_mit_erstem_abonnentenrckgang_seit_vielen_jahren/ 

           

          Angeblich alles einkalkuliert und da es "nur" "Billig-Kunden" waren, war der Verlust wohl nicht so gross.

          • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal

            Die wegen Bundesliga gekündigt haben, werden schon länger weg sein und die, die nach dem Verlust der Formel 1 Rechte gekündigt haben, können noch nicht dabei sein, da sie ja aktuell noch kunden sind!

            • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
              garffield

              10-12% Schwund hat sky doch eh eingerechnet!

               

              Edit: Bei Sky Deutschland erhöhte sich im Geschäftsjahr 2016/17 die Kündigungsquote auf 12,6 Prozent; in den beiden vorherigen Geschäftsjahren hatte sie bei 9,9 Prozent (2015/16) bzw. 8,6 Prozent (2014/15) gelegen. q: Medienkorrespondenz

              • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal

                Eine "große" Kündigungswelle ist kaum zu befürchten. Und selbst wenn überproportional viele Kunden kündigen würden, Dank massiver fortlaufender Rabatte wird das bisher immer wieder durch Neukunden aufgefangen.

                • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                  klausi67

                  Hier mal der Bericht zum Thema von allesaussersport

                  Neue Quartalszahlen von der Sky plc.. Es fällt auf, dass Sky bei den veröffentlichten Zahlen immer selektiver wird. Die Quartalsberichte werden dadurch „interpretationsfähiger“ – kann man halt reinlesen was man will.

                  In dem neuen Quartalsbericht werden nicht einmal mehr Kündigungsquote und Umsatz pro Kunde explizit aufgeführt – zwei Indikatoren, die in den letzten Quartalen zumindest bei Sky Deutschland enttäuschend ausfielen. In diese Nicht-Nennung beider Indikatoren kann man auch Hineininterpretieren, was man will…

                  Motivation zur Tarnung und Täuschung gäbe es hinreichend. SKY Deutschland hat in dem abgelaufenen Quartal 30.000 Abonnenten verloren und steht nun bei 5,161 Mio Abonnenten. Es ist der erste Abonnenten-Rückgang in der Sky Deutschland-Geschichte. Den letzten gab es in Q2/2009, als man noch PREMIERE hieß.

                  Die Kündigungsquote wird nicht mehr genannt. Im Begleittext ist von einem „rebalance our trading strategy“ als Vorbereitung für einen Schwung von Neuerungen in den kommenden Quartalen (SkyQ, neue Preisstruktur, neue Inhalte), die Rede. Der Abonnenten-Rückgang wird als „some planned higher churn this quarter as we lose lower value customers“ bezeichnet – also dem „geplanten“ Verlust von Abonnenten mit niedrigem Umsatz bzw. Billig-Abo. Der Umsatz pro Kunde seit im Vorjahresvergleich um „fast“ 2 Euro gestiegen.

                  Mehr kann man eigentlich zu den Quartalszahlen von Sky nicht sagen, da im Bericht selber je nach Gusto als Referenz Zahlen aus dem Vorjahresquartal oder dem vorigen Quartal genommen werden und damit Vergleiche nicht möglich sind. Die um 12% gestiegene Einschaltquote für die Bundesliga-Berichterstattung gegenüber dem Weihnachtsquartal ist wenig wert, wenn man als Referenz nicht das Vorjahresquartal nimmt oder irgendeine konkrete Zahl benennt.

                  Die Quintessenz für Sky Deutschland bleibt die gleiche Melodie wie in den letzten Quartalen: Sky Deutschland dreht an etlichen Stellschrauben um den Umsatz zu erhöhen, aber es wird alles durch die höheren Bundesligakosten (alleine im letzten Quartal 211 Mio Euro höhere Aufwände für die Bundesliga) weggefressen. 6% mehr Umsatz in Deutschland, aber der EBITDA sinkt um 18% im Vergleich zum Vorjahr.

                  Die Bundesliga-Rechtekosten hat man noch ein paar Jahre an den Backen. Ab dem Sommer kommen erhöhte Aufwände für die neuen Champions League-Rechteperiode hinzu. Das ist ein ziemliches Paket an Fixkosten, der vielleicht zu viel Ballast ist, um SKY Deutschland ans Fliegen zu bekommen.

                  Gleichzeitig ist der „Zeitgeist“ ein Gegner von Sky Deutschland. DAZN versaut weiter munter die Abopreise im Sportbereich (weil man aktuell kein Interesse an schwarzen Geschäftszahlen hat – genau das macht den obigen Vergleich von @_Twexter gegenüber SKY unfair. Es werden zwei Unternehmen an unterschiedlichen Punkten ihres Businessplans verglichen). Die Streaming-Plattformen und Apps etablieren sich weiter: Amazon Fire, AppleTV, Chromecast, Airplay, SmartTVs, Apps von Netflix, Amazon Prime, den US-Ligen, Eurosport…

                  Vor diesem Hintergrund wirkt Sky und seine Abhängigkeit von der eigener Hardware (Sky+/SkyQ) so wie sein über-kompliziertes Geflecht aus Apps, Dienstleistungen und Abo-Paketen (Sky Q, Sky Go, Sky Go Extra, Sky On Demand, Sky Ticket, Sky Online, Sky+, Sky Boxsets, Zweitkarte, Sky Store), wie ein schwerfälliger Tanker, der wenig mit den Realitäten einer sich ändernden Medienlandschaft zu tun hat. Verbleibendes Zielpublikum „alte Säcke“ die mit dem ganzen App-Kram nichts zu tun haben wollen und Landbevölkerung, die keine gute Internetanbindung bekommen können?

                  Sky Deutschland ist da möglicherweise für den Sky-Konzern nur ein Vorbote für die kommenden Jahre. Die Serie A-Rechte sind noch nicht vergeben worden und DAZN bereitet einen Start in Italien vor. Wenn DAZN auch in Italien anfängt, die Preise für Sportabos zu versauen…

                  Ich denke der BERICHT GIBT ZIEMLICH GUT wieder was ich auch zum Thema Denke nach  dem Twitter Spruch : "Sky die DDR des Paytv" nun ein weiterer guter "Verbleibendes Zielpublikum „alte Säcke“ die mit dem ganzen App-Kram nichts zu tun haben wollen und Landbevölkerung, die keine gute Internetanbindung bekommen können?"

                    • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal

                      Das Sky, trotz wichtiger Schritte(SkyQ Software) schwerfällig und unflexibel ist und bleibt, ist nichts neues.

                       

                      Ich denke auch nicht das sich dies unter Carsten Schmidt ändert. Ich werde nach Ende meines Abos das ganze aus "sicherer" Entfernung beobachten.

                      • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                        ziggy4711

                        Ich als "alter Sack" muß energisch protestieren, ansonsten eine wirklich gute Zusammenstellung mit klarer Aussage...

                        • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                          manfred

                          Ich bin auch ein "alter Sack" und habe seit 2 Monaten Sky über die Telekom mit Entertain TV ( IPTV) mit der dann gerade noch akzeptablen VDSL 25 er Leitung, mehr geht nicht.

                           

                          SAT ist und war doch im großen und ganzen okay. Der einzigste Grund meines Wechsels zu IPTV war lediglich der Tatsache geschuldet das ich auch mal dadurch "Internetfähig" wurde weil mein TV vier Jahre alt ist und nur einen Kabeltuner hat.

                           

                          Für mich persönlich war die youtube app interessant um endlich mal Rauchende Colts wieder sehen zu können ...DALLAS folgt noch.

                           

                          Und ja die Sky on demand hab ich erst im vergangen Jahr im Dez. 2017 bei Sky "entdeckt als ich meinen  Sat Pace Receiver über LAN dann mal mit dem Internet verbunden hatte und ich mir alle 50 Folgen der Serie Vikings ansehen zu können.

                           

                          Sky Box Set ist sehr gut wie auch Entertain TV Serien/Filme der Telekom, mehr brauche ich nicht, kein Sky go und so weiter. Ich schaue mir doch auf meinem Laptop oder gar auf dem kleinen Schmartphone doch nicht The Walking dead oder Rauchende Colts, iss nervig auf so kleinen Bildschirmen.

                           

                          Nö so wie,s jetzt ist passt es für mich.

                            • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                              cogan

                              ist ja schön das nicht die Deutschen immer für die anderen zahlen

                              hier zahlen mal Briten, Iren und Italiener für uns

                               

                              um die 30.000 "Billigkunden" mache ich mir keine Gedanken

                              die holt Sky sicher zurück.....allerdings als "nochvielbilligerKunden"

                               

                              den Verlust sehe ich ganz klar bei den Cinema Kunden

                              da haben andere die Nase vorn, preislich und Angebotsmassig

                              der Fußballfan ist Sky ja zur Zeit noch ausgeliefert

                            • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                              mthehell

                              Weil es nur einen "Gefällt mir"-Button gibt:

                              Die Verschleierung von Sky ist wirklich klasse. Erst erweitert man Zuschauerzahlen auf "Gesamtkontakte" so schwammig, dass selbst die Fachleute nichts mehr damit anfangen können und mit dem Kopf schütteln und bevor man vergleichbare Zahlen in den Geschäftsberichten veröffentlicht, versteckt man sie lieber.

                               

                              Ich habe ja gesagt, dass es keine "Kündigungs-Welle" geben kann, da die Laufzeiten ja quasi im Monatsrhythmus enden - aber man wird in den nächsten Monaten, wenn nicht so gar bis in gut 2 Jahren (oder auch 1 Jahr, 23 Monaten und X Tagen Restlaufzeit) sehen , aus wessen Wünschen sich das neue Sky erhoben hat. - Und wie viele Stadtmädels neu dazu gekommen sind.

                               

                              Witzig auch im Text die 'flapsige', dennoch wahre Aussage "DAZN versaut die Preise".

                              Selbst wenn jetzt sogar tatsächlich erste Anzeichen gedeutet wurden, dass man vielleicht doch nicht an den 9,90 bis 2026 festhalten kann - aber man hat halt inzwischen so viele Sportrechte bekommen können, mit denen man nicht wirklich gerechnet hat... Da sei eine "Nachjustierung" meinetwegen erlaubt. Da weiß man wenigstens wofür man das Geld bezahlt (und finanziert nicht Fernsehköche und Rapper-Castings).

                               

                              PS.: Und das die "Billigkunden" zuerst wegbrechen bei den Kündigungen ist doch klar: Die sind ja deshalb Billigkunden gewesen, weil sie sich mit der Thematik beschäftigen und sich kümmern - und nicht weil sie mal vor Jahren einen Vertrag abgeschlossen haben und seitdem nichts mehr mitkriegen.

                                • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                  bridget8888

                                  es bleibt abzuwarten wie sich die Preise bei DAZN und Netflix entwickeln - man sieht ja wie gut das Neugeschäft läuft, wenn sehr viele wenig bezahlen von mir aus kann DAZN auch über Werbung nachdenken - da habe ich das Vertrauen, dass die nicht mitten ins laufende Geschehen geklatscht wird.

                                  Sie werden nächstes  Jahr die 5 Mio knacken und sky die 5 Mio in D unterschreiten. Das was jetzt wegen des Webplayers, der Serviceunfreundlichkeit und der fehlenden Sender wegbricht, sind nicht die Riesensummen, aber es sind viele Tausend  aus GESAMTKONTAKTE.

                              • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                euleuhu

                                !!SORRY, alles alte Kamellen von 16

                                 

                                Hier sind die neusten Berichtszahlen (30.06.18)

                                 

                                https://assets.contentstack.io/v3/assets/bltdc2476c7b6b194dd/bltb5ae6aa43f0f02bb/5b59667384622d3c1d7a010a/download

                                 

                                Vergleich zu den Vorjahren (Stand 30.06.18):

                                (Seite 14)

                                Gewinn +6%

                                Abonnenten D/AUT +200.000

                                ARPU (durchschnittlicher Erlös/ Kunde 32€ (sinkend)

                                 

                                Das soll sich jetzt ändern (mit Quark) !!!D8AA128F-9443-452A-8429-1E76AA7E5D45.jpeg

                                • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                  s.wendt

                                  Ich habe auch das Gefühl, dass sky die langjährigen Billig-Stammkunden loswerden will und nur noch auf Leute setzt, die in die Abo-Falle  tappen - um kurzfristig an mehr Geld zu kommen.

                                  Ich war über 10 Jahre sky-Kunde, habe mehr als dieses Jahrzehnt immer monatlich brav meine 25-35 Euronen an diesen Club bezahlt, nur um Fußball zu schauen.

                                  Nun fallen auch im Fußball-Bereich jede Menge Spiele in Bundesliga und Championsleague weg, so dass man eh überlegt, ob es sich überhaupt noch lohnt... Was macht sky? Ich bekomme ein "exklusives Sonderangebot" für monatlich 7,- EUR mehr als bisher, kann aber nur noch 60-70 % der Spiele sehen. Hammer geil

                                  Im Supermarkt kennt man ja die Mogelpackungen, wo man einfach die Füllung reduziert und den Preis bestehen lässt. Fällt nicht so auf wie eine Preiserhöhung.... sky macht einfach beides: Mehr Geld für weniger Leistung!

                                   

                                  Dann der nächste Knüller: Das letzte ausgehandelte Angebot hatte dann nur noch Bundesliga und Sport ( vier HD-Sender bei Kabeldeutschland) für 29,99 EUR für ein Abo über 24 Monate....

                                  Als ich freundlich darauf hinwies, dass da das sky-Supersport-Ticket ja mehr zum selben Preis bietet (alle Spiele in HD, mehrere Geräte und dazu monatlich kündbar, was allein in der Sommerpause durch pausieren 90,- EUR "Gewinn" für mich macht....), konnten mir zwei Kundenberater unabhängig voneinander nur zustimmen: Monatlich kündbares Ticket wäre für mich besser als ein Abo - würden sie auch so sehen.

                                   

                                  Ich hab mich weggeschmissen. Bei jedem Handyvertrag, der monatlich kündbar ist, gibt es stets auch die 24-Monats-Version zu einem günstigeren Preis, wenn man sich langjährig bindet.  Im Bus zahle ich weniger, wenn ich den 4er-Karten-Sammelabschnitt kaufe... Nur sky hat ne neue Idee. Hier ist das Einzelticket günstiger, hier wird der bestraft und abgeschreckt, der sich langfristig binden will. Da wundert einen wirklich garnichts mehr ^^

                                   

                                  Für mich ist damit die in dem o. a. Artikel angekündigte Marschroute klar: weg von den alten Fußball-Kunden, hin zu denen, die alles mit sich machen lassen und am Telefon oder vor dem Elektromarkt irgendwas unterschreiben.

                                    • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                      bridget8888

                                      das Ticket ist tot - der Webplayer ist so schlecht, dass man Ticket nicht mehr nutzen kann.

                                      Für einen Stream braucht er die Power wie andere für drei Streams. MAnche LAptops stellen sich aus Notwehr nach ein paar Minuten ab.

                                      Wer besonders viel Pech hat, der hat nur noch Standbild.

                                      Wer Windows Tablets oder Smartphones oder Linux hat, der ist sowieso draußen.

                                       

                                      Dazu folgende Kleinigkeiten:

                                      Man kann die Bildgröße nicht mehr einstellen, man kann keine 2 Bildschirme mehr gelichzeitig fpr einen stream nutzen.

                                      Es gibt keinen Guide mehr. Man bekommt keine Infos mehr, dafür als Sportfan dämliche Serientipps. Man bekommt nur noch das aktuelle Programm angezeigt, nichts für die nächste Woche. Soll man auf sky.de nachgucken. Ginge ja, wenn man den Bildschirm einstellen könnte ... Kein O-Ton.

                                      Mein Ticket läuft aus, den Player habe ich gestern gelöscht.

                                    • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                      muhusch

                                      Also hier wird Sky Sportpaket inzwischen verramscht bei einem Mobilfunkanbieter. Sky Sport mit Fussball ( ich denke österreichische Liga ) 6 Monate kostenlos und dann zum halben Preis, wenn man einen Handyvertrag abschließt.

                                        • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                          mthehell

                                          vodafone hat doch schon das Starter+BuLi-Paket (fast) gratis(!) unter die Leute gebracht. Bringt kein (oder wenig) Geld, aber langfristige Kunden ohne Kündigung : Fußball-Bundesliga auf Sky: Vodafone macht GigaTV noch attraktiver - Vodafone Medien

                                          So ähnlich wie die Ticketkunden, die spontan von Juni bis September verlängert wurden - Hauptsache die Zahlen stimmen zum Geschäftsbericht und können aus der "positiven Perspektive" erklärt werden (mit Handstand, kyrillischen Schriftzeichen und dicker Brille von Opa auf der Nase, aber sieht gut aus, läuft doch bei Sky...

                                           

                                          Die 18% Minus im Vergleich zum Vorjahr sind schnell "wegerklärt"  - und man möge bedenken, dass die Summe für die BuLi ja weiter steigt. Nach 32% Mehrkosten in Jahr 1 auf insgesamt 80% Mehrkosten, da müssen noch ein paar mehr Neuabschlüsse gemacht werden und ein paar Sender über die Klinge springen.

                                          Und 200.000 Neukunden im Jahr sind viel wichtiger zu erwähnen als die Tatsache, dass es seit 6 Monaten keinen Zuwachs gab, sondern nur die Wegfälle kompensiert wurden (obwohl ich doch etwas skeptisch bin, dass die Zahlen im Bericht Q4 2017/18 absolut identisch ist mit Q2 2017/18: 5,191 Mio.) Und das trotz null Zuwachs die Kündigungsrate weiter um 0,8% Prozent auf den Negativrekord von 15% gestiegen ist - und der ARPU nochmal abgrutscht ist, obwohl England ja schon im Januar wusste, dass das nur die Strategie war, Sky möglichst vielen anbieten zu können und im April wurde er gar nicht erst erwähnt.

                                          Aber jetzt "weiß man" ja, dass das alles nur temporär ist und mit Q die Welt wieder schön wird und die von der plc angestrebten 5% Marktanteil in Deutschland ja gar nicht mehr weit weg sind (aktuell: 1,5%)...

                                           

                                          Widde-widde-wie sie mir gefällt...

                                          (Und jetzt Onkel Rupert: "Mich hat 'ne Maus, 'ne kunterbunte Maus, 'ne Ente und 'ne Gans mit Dollars gerade raus gekauft...").

                                        • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                          manutreasure

                                          Und nun auch noch die Probleme mit dem Sky Ticket. Hatte 5 Tage Ausfall. Seit eben funktioniert es halbwegs wieder. Man kann noch nicht jeden Film ansehen, nur zur Merkliste tun. Sind wohl noch an der App am arbeiten. Klar, das verärgert natürlich die Kunden und führt zu Kündigungen.

                                          • Re: Sky verliert 30000 Kunden im letzten Quartal
                                            didi

                                            Das einige Kunden jetzt Sky verlassen, liegt auch an den Streichungen von

                                            RTL Sender.jpg

                                            Aber diesen Herrn scheint es noch nicht zu kümmern

                                             

                                            carsten-schmidt_sky-300x168.jpg

                                            Noch nicht.....