71 Replies Latest reply on May 12, 2017 10:42 AM by didi

    "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

    mthehell

      Hm...

      Laut quotenmeter.de haben gestern Abend die neue Sky1 Show mit Buschi sage und schreibe 80.000 Zuschauer gesehen.

      Damit ist "Eine Liga für sich" die erfolgreichste Show von Sky (Erfolgreicher als "Masterchef" und "Xaviers Wunschkonzert") und Sky1 obendrein damit der meistgesehenste Kanal von Sky (Fiction und Non-Fiction). http://www.quotenmeter.de/n/91825/sky-zahlen-buschi-feiert-bis-dato-staerkste-premiere

      Echt jetzt..? 80.000?

      1.360 Leute weniger als samstags im Stadion in Dortmund sitzen..?

      Bei gerne publizierten "Fast 5 Millionen Abonnenten"..? (Sky1 empfängt man ja schon ab Starter-Paket ohne alles)

      (Lt. Sky PM schauen einen durchschnittlichen BuLi-Samstag 3,5 Mio. Abonnenten)


      Ich habe ja schon gelacht als damals die Harald-Schmidt-Show bei Sky Atlantic am Ende 1.500 Zuschauer hatte (und wegen 150.000 Zuschauern von Sat1 abgesetzt wurde), aber das jetzt als erfolgreichste Quote aller Sky-Kanäle am Montagabend? (Nebenbei waren 4,15 Mio. um 20:15h bei RTL der Jahrestiefstwert von "Wer wird Millionär").


      Bin ich nicht der einzige, der außer linearem Livesport nur "die blaue Taste" drückt..?



        • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

          Sky wird es sich schon noch schön reden.

          "Aller Anfang ist schwer"

          "Wir sind steigerungsfähig"

          "Für uns war es ein erfolgreicher Start"

          ...

          • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

            vermutlich würden wir uns wundern, wie wenig Zuschauer einen Film im linearen Programm von Sky schauen, wenn wir die Zahlen kennen würden.

            Die Mehrheit der Sky-Kunden sind nun mal "nur" Fußball-Schauer. Der Film-Freund ist in der weiten Unterzahl und der Zuseher für so spezielle Inhalte, wie eigene Shows auf Sky1, ist noch mal in der Minderheit.

            Sky hat nun mal unter 5 Millionen Kunden, wie soll es da zu einer Millionenzahl an Zuschauern für eine Show kommen, die keiner gewollt hat?

            Und ja ich war einer der 80.000 Zuseher, aus reinem Interesse und ja ein zweites Mal schau ich mir die Show sicher nicht an.

            Ach und von Xaviers Wunschkonzert  gab es auch erst eine Folge. Seine vormalige Sendung auf Vox war ja ein Quoten-Erfolg und jetzt bei Sky, die ihn ja extra geholt haben und ihm eine ähnliche Sendung gebaut haben, will das keiner sehen, da ja hier die breite Zuschauermasse wieder fehlt Von einer weiteren Folge keine Spur

              • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                mthehell

                ... Und genau daher verstehe ich die neue Zielrichtung von Sky nicht. Weg von Drittanbietern mit Inhalten, die nicht oder selten im FreeTV laufen (entspricht meiner Definition von PayTV) und hin zu FreeTV ähnlichen Sendern mit Eigenproduktionen, Shows, usw.

                 

                Wenn ich mal zwischendurch auf Sky1 zappe, laufen auch sehr häufig 4:3 Sendungen, klasse...

                 

                Als Fernsehschaffender würde ich gar nicht arbeiten wollen für Sky. So als verlegst Du eine aufwendige Zeitschrift für den Preis von 9,- und druckst dann nur 1.000 Exemplare. Dann lieber ZDFneo oder so, da darfst Du experimentieren und mal ausgefallene Formate testen - und hast ein Publikum.

                Die Quote von PayTV an sich ist ja schon relativ schlecht in Deutschland (4,8 Mio von 45 Mio. TV-Haushalten) und davon dann 80.000 als Erfolg zu feiern? Weiß ich nicht...

                  • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

                    naja, genau weil es nur "wenige" Zuschauer sind, ist doch dann eine prozentual guter Anteil ein großer Erfolg!

                      • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                        mthehell

                        80.000 von 4,8 Mio sind etwa 1,67 Prozent - Guter Anteil..?

                         

                        Wenn ich die 3,5 Mio BuLi-Gucker (erfolgreichster Spieltag der Hinrunde 16/17 hatte 5,5 Mio. Zugriffe, also auch SkyGo und nachträglich nicht-Live) mal dagegen halte, wird Sky niemals ohne Sport erfolgreich sein können.

                        Davon abgesehen ist der Wettbewerb bei Fiction viel zu groß (und gut) mittlerweile.

                         

                        Nur ob man mit FreeTV Inhalten gegen Geld erfolgreicher wird als bisher mit den Spartenkanälen weiß ich nicht.

                      • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

                        und als Fernsehschaffender ist es mir doch wurscht ob meine Sendung bei Sky kommt oder auf MDR, denn eine Sendung die für SKY1 taugt, die ist eh nix für das richtige Fernsehen und Hauptsache mein Geld stimmt, wenn Sky meine Kack-Sendung verwirklicht

                    • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                      ibemoserer

                      Also ich habe mir den Mist erst gar nicht angeschaut und werde es auch nie.

                       

                      Als ich die Trailer dazu gsehen habe und sah das der " lusitge Buschi" das moderiert hatte ich genug gesehen.

                       

                      Bei Sky1 kommt fast nur alter Schrott oder neue Formate die nur nachgemachte Sachen sind.

                       

                      Jetzt werden die alten " Ladykracher" Folgen abgenudelt. Ich mag die Anke sehr aber ich kann die Sachen nicht mehr sehen.

                       

                      Die Quoten bei Sky außer Fussball sind so gering das glaubt man nicht.

                       

                      Letztens habe ich irgendwo die Qoute von einem Handball CL Soiel bei Sky gelesen und das war absolut zum lachen.

                       

                      Sky wird immer mehr zum Billigheimer im Preis und in der Qualität.

                        • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

                          naja, in anderen Ländern waren manche diese Formate ein großer Hit. Master Chef z.B. Die Gewinner dieser Kochsendung sind in anderen Ländern, in denen es dies Sendung auch gab, große Stars geworden. Aber bei uns in Deutschland läuft es halt "nur" auf Sky1 und damit sehen es maximal 4,8Millionen Leute und davon schauen die meisten eben kein Sky1, sondern nur Sport und Buli

                            • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                              ericole

                              Ich oute mich mal. Buli und Sport gehen mir am Poppes vorbei... Von mir aus könnte hier gespart werden und wieder mehr in Kooperationen mit mehr Filmstudios gesteckt werden. Konferenz der Spiele reicht vollkommen...

                               

                              Des Weiteren kann man die Zahlen der Sendung, nicht mit Buli vergleichen. Interessanter wäre da viel mehr, wieviele Leute waren zu dem Zeitpunkt auf Sky on Demand?

                                • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                  ericole

                                  Ergänzend kann ich auch sagen (persönliche Meinung), dass bei Masterchef Ralf Zacherl eine Fehlbesetzung war. Ich gucke mir gerne den amerikanischen Masterchef an, da ist wenigstens Feuer drin in der Sendung. Man merkte dem Ralf an, dass er seine Arroganz, seine Langeweile nicht überspielen konnte und sich noch "quälen" musste bissig zu sein.. 1,5 Folgen geguckt, dann war Schluss...

                                  • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

                                    Ach Du bist der eine Zuschauer bei Sky, den Buli nicht interessiert. Wegen Dir müssen wir Fußball-Fans das Filmzeugs mitfinanzieren

                                      • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                        casee

                                        *lach

                                         

                                        War das nicht eigendlich umgekehrt...das wir euer Fussball Zeugs mitfinanzieren müssen

                                         

                                        Man muss aber sagen...wenn jetzt noch mehr Filmverleiher bei Sky abspringen...lohnt sich das Cinema Ticket nicht mehr und ich glaube ernsthaft, das zumindest die Hälfte der Abos auch Cinema beinhalten. Man sollte die Cinema Abonnenten sicherlich nicht weiter so stiefmütterlich behandeln.

                                • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                  enefel

                                  Hier ist ein Artikel von Quotenmeter zur Sendung

                                  Sky-Zahlen: Buschi feiert bis dato stärkste Premiere – Quotenmeter.de

                                    • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                      mthehell

                                      Mit dem Bericht habe ich den Thread eröffnet. 

                                       

                                      Was das Cinemapaket angeht, klar haben das viele - frag nur nicht warum. Denn eine nicht geringe Anzahl ist da als "Zugabe" bei den "Sportlern" vergeben worden. Zum einen ist der Sprung von "BuLi+Sport+HD" auf "Komplett" ja gering, zum anderen wird es aktiv angeboten: "Ach, dann nehmen Sie doch das Cinemapaket noch dazu, dann hat auch ihre Frau was zu gucken und meckert nicht wegen Ihres Fussballs..."

                                      Umgekehrt wird das nicht passieren:

                                      "Guten Tag, ich hätte gerne das Cinemapaket und HD, bitte. " - "Ah, Sie lieben Spannung, viele handelnde Figuren und das 90 bis 120 Minuten lang, dann nehmen Sie doch noch das BuLi-Paket dazu!"

                                        • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                          casee

                                          "Ach, dann nehmen Sie doch das Cinemapaket noch dazu, dann hat auch ihre Frau was zu gucken und meckert nicht wegen Ihres Fussballs..."

                                           

                                          Lach....es gibt abseits der Rollenverteilung aber noch genügend Menschen, die Sport im generellen nicht interessiert und die in erster Linie noch daran interessiert sind "neue" Kinofime auf Sky zu sehen. Das Sky hier immer weiter abbaut...steht auf einem anderen Blatt. Ich persönlich sehe mich noch an Premiere Zeiten erinnert...und sehe es als gefährlich an alles auf die noch "exklusive" Bundesliga zu setzen...

                                      • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?

                                        Ohne groß über Quoten zu reden. Sky1 wurde gestartet zur Werbevermarktung. Werbung während der Sendung. Werbeunterbrechnung die man sich auf anderen Sky Kanälen noch nicht traut.

                                         

                                        Wer Sky1 schaut soll es doch tun. Aber diese Formate sind sicher nicht Sky Exclusiv. Ähnliche Formate gibt es genug im privaten TV. Gegen extra Gebühr sogar in HD.

                                         

                                        Und natürlich MUSS man sowas als Erfolg verkaufen.

                                        • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                          didi

                                          Sky 1 ist ein überflüssiger Sender. Wenn dort die Wiederholungen von "Supernatural" gelaufen sind, so verschwindet dieser Sender aus meinem Gedächtnis - und dem meines Receivers

                                          Das einzig Gute ist nur, dass sich die Werbeunterbrechungen noch in Grenzen halten, aber das wird sicherlich auch noch mehr werden. Sky sollte sich solche überflüssigen Eigenproduktionen sparen und das Geld lieber in Kundenservice oder Filmlizenzen investieren, damit in diesem Bereich das Programm endlich wieder besser wird, anstatt dem Zuschauer solche dümmlichen Produktionen vorzusetzen. Aber irgendwie müssen diese neuen "innovativen" Sender ja gefüllt werden.

                                          Bin gespannt, wie die Quote für diese tolle Show nächste Woche ausfallen wird. Ist der Sky Zuschauer doch einigermaßen intelligent, so dürften wohl höchstens noch 50% der Zuseher dabei sein!

                                          • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                            mthehell

                                            Oha... So repräsentativ sind wir hier im Forum also:

                                            Quotenmter heute:

                                             

                                            Mit «Eine Liga für sich – Buschis Sechserkette» scheint Sky1 einen größeren Erfolg gelandet zu haben. Nachwievor gibt es von dem neuesten Sky-Sender zwar noch keine öffentlichen Zuschauerzahlen, die Sky-Pressestelle gibt zumindest bei erfreulichen Ergebnissen Bescheid. Die zweite Folge der Buschi-Show, die am Montag um 20.15 Uhr lief, habe gegenüber der Vorwoche die Reichweiten nun um 38 Prozent ausbauen können, heißt es seitens Sky.

                                             

                                            Im Schnitt waren diesmal rund 110.000 Menschen mit dabei, als Jörg Wontorra, David Odonkor, Esther Sedlaczek, Lothar Matthäus und die Stammgäste Matze Knop und Panagiota Petridou am Start waren.

                                             

                                            Christian Asanger, Vice President Entertainment Channels bei Sky Deutschland: „Sport und Entertainment, das passt einfach perfekt zusammen. Die starken Reichweiten von «Eine Liga für sich» zeigen, dass wir mit der Show genau den Nerv unserer Zuschauer getroffen haben.“

                                            • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                              ziggy4711

                                              hallo mthehell,

                                              Ich bin zwar vmtl. schon um Einiges älter als die Meisten hier, denoch ist auch dies, das von mir favorisierte Verfahren. Außer Live Fußball gibt es für mich kein lineares TV Erlebnis bei Sky. Finde ich langweilig und es kostet nur meine Lebenszeit. Serien sehe ich am Liebsten am Stück und dann wenn ich Zeit und Lust dazu habe. Bei Filmen ist es ebenso.

                                              Wobei es Filme und Serien auch bei NF und Amazon gibt zu denen ich ab und an auch wechsele.

                                              Interessant ist Live-Sport bei Sky auch gerne ohne Vorberichterstattung. Auch die PL, die ich leider nicht mehr bei Sky sehen kann, verfolge ich gerne.

                                              Der Rest ist für ....naja

                                              • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                                garffield

                                                Zittat: "In der Spitze schalteten zur Premiere sogar über 100.000 Zuschauer ein.

                                                Nicht enthalten in diesen Zahlen sind die Abrufe via Sky Go, Sky On Demand und die Out-Of-Home-Nutzung."

                                                 

                                                Kommt, gebts zu, ihr habts auch zugeschaut Wer waren denn die Kandidaten/Innen?

                                                 

                                                 

                                                Mir reicht schon Doppelspass o. Fantalk o. auf rtlnitro... mist, jetzt hab ich mich geoutet   

                                                 

                                                  • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                                    mthehell

                                                    Na, da freust Du Dich doch bestimmt auf die Sonntags-Fussball-Talkrunde mit Jörg Wontorra auf SSNHD ab nächster Saison...

                                                     

                                                    Nein, ehrlich und "Butter bei die Fische": Ich schaue den Doppelpass linear und live, weil es gut zur Frühstückszeit passt. Sky90 nehme ich grundsätzlich auf und schaue es montags (finde das nie bei SoD).

                                                    Da ich Buschi, schon weil er aus der Nachbarstadt Hagen kommt und die letzen Jahre die NFL begleitet hat, mag habe ich mir die Sendung auch auf Abruf (ohne 2 Werbeblocks wie ich gelesen habe) angeschaut. Reißt mich nicht vom Hocker, man merkt den britischen Ursprung, ist eigener Humor vom Konzept 'Sportler sollen lustig sein'. Die Kandidaten sitzen eh nur recht still rum und Buschi labert alle tot.

                                                     

                                                    Ich habe auch 1 Folge Masterchef geschaut und dankend abgelehnt (Zacherl mag ich eigentlich, aber in dem Format nicht - und die beiden Kollegen sind mir zu abgehoben. Albern). Ich habe 2 Folgen der amerikanischen Variante geschaut, da ich Ramsey aus Hell's Kitchen mag. Aber auch da ist entweder der Biss raus oder ich bin dran gewöhnt.

                                                     

                                                    Xavier habe und werde ich nicht schauen. Das ist so eine Art Sendung, die bei mir linear nebeher laufen könnte wie SSN oder Frühstücksfernsehen. Da gucke ich nicht wirklich hin, nur wenn ich was aufschnappe. Aber gezielt anschauen? Nö.

                                                     

                                                    Das einzige von Sky1 was ich komplett geschaut habe war Shooter - und als US Serie hätte die auf Sky Atlantic laufen sollen und diente nur dem pushen des Senders, damit mal jemand hinschaltet (habe ich ja schon mal erklärt, dass der Sender "Atlantic" heißt weil dort alle US Produktionen laufen). 

                                                     

                                                    didi: Die "Quotengriechin" hat bei VOX Gebrauchtwagen gepimpt und verkauft. Herbi kennt die bestimmt...

                                                  • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                                    ibemoserer

                                                    Nicht alle Sky Abonnenten sind auf dem hohen intellektuellen Niveau wie einige User hier.

                                                     

                                                    Es muss ja auch Sendungen bei Sky geben für die etwas schlichteren Gemüter.

                                                     

                                                    Deshalb muss es auch durchaus solche Sendungen geben .

                                                    • Re: "Eine Liga für sich": Quotenerfolg..?
                                                      mthehell

                                                      Da auf SSNHD gerade nur Tennis läuft, habe ich mal die aktuelle Ausgabe abgerufen.

                                                      Während das 140,-€ Parfüm "Zlatan" mit viel Tamtam im Publikum verschenkt wurde, fragte einer der Gäste: "Buschi, machen wir eigentlich auch  Sendung?" worauf Buschi antwortete: "Ach, das läuft hier eh unter 'die machen was sie wollen und keiner schaut zu.'..."

                                                       

                                                      Eigenwahrnehmung und Außendarstellung sind speziell bei Sky halt nicht immer deckungsgleich...