97 Replies Latest reply on May 16, 2017 6:44 PM by inaktiv973

    RB Leipzig steigt auf

      Glückwunsch an den RB Leipzig zum Aufstieg in die 1. Liga.

      Was mit Geld, viel Geld alles machbar ist.

      Damit ist der "Osten" wieder im Oberhaus vertreten. Gut oder nicht gut?

        • Re: RB Leipzig steigt auf
          herbi100

          Ich sehe es jetzt nicht so gern, wobei Leibzig das Geld natürlich sinnvoll, professionell und zielführend, ja fast emotionslos einsetzt.

           

          Wenn ich sehe welch hohe Etats zB. Stuttgart und Hamburg haben und was diese beiden Vereine die letzten 3 Jahre daraus gemacht haben.

          Und dagegen Mainz, Augsburg und Köln sehe (von Darmstadt und Ingolstadt will ich gar nicht reden), dann ist Geld wirklich nicht alles.

           

          In Leibzig ziehen alle an einem Strang und arbeiten professionell, darum haben sie es verdient, denke ich.

           

          Wenn ich Hamburg sehe, wieviel Sportchefs hatten die die letzten Jahre und wieviel Trainer, ich glaube 10 Personen.

          Ähnlich in Stuttgart, da kann man noch so viel Geld haben, das wird nichts.

            • Re: RB Leipzig steigt auf

              Siehe Hoffenheim und was bisher daraus wurde. Wolfsburg ist auch so ein Fall, aus dem ich allerdings nicht ganz schlau werde. Meister geworden, in verschiedenen Europapokal- Wettbewerben vertreten und dennoch nicht der ganz große Hit.

                • Re: RB Leipzig steigt auf

                  stephan1 schrieb:

                   

                  Siehe Hoffenheim und was bisher daraus wurde. Wolfsburg ist auch so ein Fall, aus dem ich allerdings nicht ganz schlau werde. Meister geworden, in verschiedenen Europapokal- Wettbewerben vertreten und dennoch nicht der ganz große Hit.

                  Auch wenn du und didi es als Niedersachsen es nicht gerne hört, der Standort Wolfsburg ist nur wenig attraktiv für hochbezahlte Fußballer. Geld ist zwar ein schwergewichtiges Argument, aber eben längst nicht alles.

                  • Re: RB Leipzig steigt auf
                    herbi100

                    Auch wenn das viele nicht gern hören, das ist ja das Geheimniss der Bayern, da sind viele Ex-Spieler versammelt, die trotz Ihres rießigen Egos zusammen an einem Strang ziehen und für die der Verein über allem steht und den verteitigen sie, manchmal natürlich auch auf nicht für alle nachvollziehbare Weise und es gibt auch mal schwächere Phasen, aber auf lange Sicht zahlt sich die Arbeit in Verbindung mit Geld aus.

                     

                    Ähnlich sehe ich es bei Leipzig, denn anders als in Hoffenheim, wird RedBull die Führung nicht aus der Hand geben und aufpassen, das das Geld gut angelegt wird.

                      • Re: RB Leipzig steigt auf

                        herbi100 schrieb:

                         

                         

                        Ähnlich sehe ich es bei Leipzig, denn anders als in Hoffenheim, wird RedBull die Führung nicht aus der Hand geben und aufpassen, das das Geld gut angelegt wird.

                        Was logischerweise abzuwarten ist.

                  • Re: RB Leipzig steigt auf

                    Natürlich ist es gut, dass der Osten wieder da ist. Das sag ich nicht nur, weil ich 'Ossi' bin.

                     

                    Klar, ich verstehe auch, dass es Fußball-Fans gibt, die RBL nicht mögen, aber die verweise ich auf die (zugegebenermaßen kurze) Geschichte dieses Vereins. RB hing alleine drei Jahre in der Regionalliga fest, man kann eben keinen Erfolg kaufen. Es ist eben immer noch eine sportliche Auseinandersetzung, die auf dem Rasen ausgetragen wird, und nicht über die Bankkonten.

                     

                    Für mich ist es doppelt schön, denn ich habe jetzt einen Bundesliga-Standort vor der eigenen Haustür, keine 40 Minuten mit der S-Bahn entfernt liegt die Red Bull Arena

                    Da kann ich (hoffentlich) in absehbarer Zeit auch mal meinen VfB spielen sehen. Ist für mich einfacher als die Fahrt bis nach Stuttgart.

                     

                    Also Glückwunsch RBL und alles Gute in der Bundesliga.

                    [Und gute Besserung an Ralf Rangnick]

                      • Re: RB Leipzig steigt auf
                        herbi100

                        War am Montag erst in Leipzig, war im Zoo

                        Hatte ein schönes Hotel (glaube Fürstenhof) nähe Innenstadt, war schön, Abends waren wir drausen gesessen und haben gegessen, da sind Polizeiautos vorgefahren, Hubschrauber sind gekreist, Ich habe nicht dran gedacht, das Abends da Montagsdemos sind, war gut was los

                         

                        War ein tolles Erlebniss

                         

                        Wird gut, wenn Montagsspiele sind

                          • Re: RB Leipzig steigt auf

                            herbi100 schrieb:

                             

                            War am Montag erst in Leipzig, war im Zoo

                            Hatte ein schönes Hotel (glaube Fürstenhof) nähe Innenstadt, war schön, Abends waren wir drausen gesessen und haben gegessen, da sind Polizeiautos vorgefahren, Hubschrauber sind gekreist, Ich habe nicht dran gedacht, das Abends da Montagsdemos sind, war gut was los

                             

                            War ein tolles Erlebniss

                            Echt? Ich wusste gar nicht, dass die Demos immer noch laufen...

                            Aber wahrscheinlich hat bloß der MDR die Berichterstattung zurückgefahren

                          • Re: RB Leipzig steigt auf

                            Mit RB Leipzig habe ich keine Bauchschmerzen bezüglich der Fankultur. Sind weitestgehend friedlich und freuen sich, dass die Bundesliga in ihrer Stadt Einzug hält. Haben ein tolles Stadion, in dem eine gewaltige Atmosphäre entstehen kann.

                              • Re: RB Leipzig steigt auf

                                stephan1 schrieb:

                                 

                                Mit RB Leipzig habe ich keine Bauchschmerzen bezüglich der Fankultur. Sind weitestgehend friedlich und freuen sich, dass die Bundesliga in ihrer Stadt Einzug hält. Haben ein tolles Stadion, in dem eine gewaltige Atmosphäre entstehen kann.

                                Nicht nur das Stadion, auch die Stadt selbst hat schon zur WM 2006 gezeigt, was gehen kann

                                Und RB tut viel für die Fankultur, auch was die Sicherheit angeht, dass keine Problem-Fans von Lok und Chemie sich einschleichen, schauen wir mal optimistisch in die Zukunft

                            • Re: RB Leipzig steigt auf
                              didi

                              Willkommen im Oberhaus des deutschen Fußballs. Bin gespannt, wie die sich in der 1.Liga schlagen. Müssen wohl noch einige neue Spieler kaufen, wenn sie ihre selbst formulierten Ziele erreichen wollen, nämlich bald international mitspielen zu können.

                              Schade, daß St.Pauli die Relegation verpaßt hat. Relegation gegen Werder Bremen - das wäre der Kracher geworden für uns im Norden!

                              • Re: RB Leipzig steigt auf
                                garffield

                                Na, jetzt könnte der fcb, was die "Sympathie-Werte" angeht, überflügelt werden.

                                 

                                Ich halte nichts von Retorten-Vereinen und hätte daher gerne u.a. Hansa wieder in BL gesehen.

                                 

                                Bin gespannt wie die Fanszene reagieren wird, ob es erneut zu Gästeboykotts in Leipzig, wie in L2,  kommen wird?

                                 

                                Sehe gerade die Doku bei sky über RB, doll immer der erste "Spruch" der Jugend: "Wegen dem Geld sind wir nicht zu RB gegangen"   

                                  • Re: RB Leipzig steigt auf
                                    itsjustme

                                    auf keinen Fall wegen des Geldes; nur weil es ein so toll geführter Verein ist

                                      • Re: RB Leipzig steigt auf
                                        herbi100

                                        Wenn man sich die Bundesliga Tabelle anschaut, sieht man, das Geld nicht immer eine Rolle spielt, da spielen Manschaften um den Abstieg, die haben viel mehr Geld investiert als Vereine, die jetzt im Europapokal spielen.

                                         

                                        Leipzig hat 30 Millionen in ein Trainingszentrum investiert, etwa soviel, wie Hamburg die letzten Jahre in Sportvorstände, Trainer und zweitklassige Spieler aus Chelsea und Rückholung von Van der Vaart.

                                        Hamburg wollte Strukturelles Versagen durch geldausgeben mit der Gieskanne ausgleichen.

                                        Darum spielen sie trotz hohem Buguet seit drei Jahren um den Klassenverbleib und Mainz (ein gut geführter Verein) um die Europlätze.

                                         

                                        Dem HSV Manegemant könnte man auch das Geld, der Bayern geben, die würden es problemlos "verbrennen"

                                         

                                        Das sind Unterschiede von schlecht zu gut geführten Vereinen.

                                      • Re: RB Leipzig steigt auf

                                        garffield schrieb:

                                         

                                        Na, jetzt könnte der fcb, was die "Sympathie-Werte" angeht, überflügelt werden.

                                         

                                        Eher nicht, das hängt ganz davon ab, wie RBL in Zukunft auftreten wird, und da ist bisher nix zu sehen von der allseits beliebten Arroganz der Bayern.

                                         

                                        Ich halte nichts von Retorten-Vereinen und hätte daher gerne u.a. Hansa wieder in BL gesehen.

                                         

                                        Dann wirst du möglicherweise irgendwann ein neues Hobby brauchen, denn die Kommerzialisierung im Fußball wird weiter voranschreiten (leider) und Projekte wie Leipzig, Hoffenheim und Ingolstadt etc. sind eher der Anfang als das Ende dieser Entwicklung. Was wird unseren Klubs anderes übrig bleiben, als irgendwann auch finanzkräftige Investoren ins Boot zu holen, um den Anschluss nicht vollends zu verlieren? Und verrät mir doch mal bitte einer, warum RBL so verflucht wird, aber Vereine wie Real Madrid oder Paris SG oder Manchester City glorifiziert werden nach dem Motto: "Das wollen wir doch sehen"? Es geht doch überall nur noch ums Geld, wer am meisten hat, bekommt auch noch am meisten und frisst demzufolge auch am meisten. Und in diesem Kontext ist RBL ein ganz kleines Licht, und so wie die Sache angegangen wird/wurde, soll es wohl auch im wesentlichen so bleiben.

                                         

                                        Bin gespannt wie die Fanszene reagieren wird, ob es erneut zu Gästeboykotts in Leipzig, wie in L2,  kommen wird?

                                         

                                        Dieser Unsinn hat in den letzten Wochen/Monaten schon spürbar nachgelassen, die Zahl der Gästefans nimmt kontinuierlich zu. Und mal ehrlich, wem schadet denn der Boykott? RB bestimmt nicht, doch eher der Mannschaft die ohne eigene Fans in Leipzig antreten müsste. Denk mal darüber nach...

                                        Und auch solche Entgleisungen wie in Karlsruhe oder im Pokal in Osnabrück,  als sogar das Spiel abgebrochen wurde, du erinnerst dich sicher, treffen ausschließlich die eigene Mannschaft, RB ist dran gewöhnt und längst abgehärtet, da sich Spieler und Teammitarbeiter längst schon auf alle Arten solcher Feindseligkeiten eingestellt haben und damit ganz gut umgehen können.

                                         

                                        Sehe gerade die Doku bei sky über RB, doll immer der erste "Spruch" der Jugend: "Wegen dem Geld sind wir nicht zu RB gegangen"   

                                        Selbstverständlich wechseln Fußballer, auch Jugendliche, ausschließlich wegen der besseren sportlichen Perspektive zu einem anderen Verein. Oder kennst du einen Spieler, der wegen Geld gewechselt ist? (Jetzt bin ich gespannt)

                                          • Re: RB Leipzig steigt auf
                                            herbi100

                                            Na ja, Real Madrid mit Scheich Clubs wie Paris oder Manchester City zu vergleichen, passt überhaupt nicht.

                                            • Re: RB Leipzig steigt auf
                                              herbst

                                              Sag mal inaktiv274, wie machst du das mit den Zitaten? Das geht doch total beschissen (bei mir). Gibts da einen Trick oder ist das Übung?

                                              • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                herbi100

                                                Die Spieler wechseln nur zu Bayern München wegen dem Geld,

                                                zu anderen Vereinen wird wegen des Umfelds, der Liebe, dem Konzept, den tollen Fans gewechselt, aber auf keinem Fall wegen Geld

                                                • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                  garffield

                                                  alexwabg schrieb:

                                                   

                                                   

                                                   

                                                  Selbstverständlich wechseln Fußballer, auch Jugendliche, ausschließlich wegen der besseren sportlichen Perspektive zu einem anderen Verein. Oder kennst du einen Spieler, der wegen Geld gewechselt ist? (Jetzt bin ich gespannt)

                                                   

                                                  Ja, weniger spielen zu müssen, sich auf der Reservebank zu sonnen bzw. mit werter Frau Gemahlin im V.I.P. zu schlemmen und dabei zu zuschauen wie die Kameraden bei Wind und Wetter, hoch und runter rennen müssen und dafür noch ein doppeltes Gehalt einzustecken, ja das ist ne geile Perspektive für die es sich lohnt zu wechseln  

                                                    • Re: RB Leipzig steigt auf

                                                      garffield schrieb:

                                                       

                                                      Ja, weniger spielen zu müssen, sich auf der Reservebank zu sonnen bzw. mit werter Frau Gemahlin im V.I.P. zu schlemmen und dabei zu zuschauen wie die Kameraden bei Wind und Wetter, hoch und runter rennen müssen und dafür noch ein doppeltes Gehalt einzustecken, ja das ist ne geile Perspektive für die es sich lohnt zu wechseln  

                                                      Du darfst nicht immer alles aus der Adler-Perspektive betrachten, es gibt nämlich auch Vereine in Deutschland, bei denen tatsächlich Fußball gespielt wird und Spieler richtig was arbeiten müssen für ihr Geld

                                                      Es gibt auch das Gegenteil zum habgierigen Profi, siehe jetzt VfB: trotz Abstieg verlängern Gentner und Ginczek (der hat leider eh momentan keine andere Wahl), auch Großkreuz und Serey Die bleiben; und komm mir bitte nicht mit dem Argument, dass die keiner haben will, denn die sind durchaus begehrt

                                                  • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                    tignja

                                                    @Garfield

                                                    Aber du weisst schon das Hansa Rostock ein Retortenverein ist? Goggle mal Hansa Rostock und Empor Lauter!

                                                     

                                                    MfG

                                                      • Re: RB Leipzig steigt auf

                                                        tignja schrieb:

                                                         

                                                        @Garfield

                                                        Aber du weisst schon das Hansa Rostock ein Retortenverein ist? Goggle mal Hansa Rostock und Empor Lauter!

                                                         

                                                        MfG

                                                        WIDERSPRUCH

                                                        1954 wurde ein Großteil der Mannschaft nach Rostock gekarrt, um dort für Empor Rostock zu spielen, das kann man wohlwollend als Spielertransfers bezeichnen. Wieso Hansa Rostock deshalb ein Retorten-Verein sein soll, erschließt sich nicht. Da wurde schließlich nicht der ganze Verein Empor Lauter aus dem Erzgebirge an die Ostsee verschoben, sondern nur Spieler transferiert. Noch Fragen? Dann Google

                                                    • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                      Jano T.

                                                      Hallo zusammen,

                                                       

                                                      wie ich schon mal schrieb, kann man die Methoden sicherlich kritisieren.

                                                       

                                                      Davon ab finde ich das Konzept super, dass man nur junge, talentierte Spieler verpflichten möchte, um diese weiter zu entwickeln. Für die Fußball Bundesliga sicherlich nicht so schlecht, wenn solche Leute dann zu uns ins Land kommen.

                                                       

                                                      In einer Dokumentation hat man die Trainingsplätze sowie das Vereinsgelände mal genauer gezeigt. Das sah schon ziemlich beeindruckend aus und die haben wirklich optimale Bedingungen. Was mich auch überrascht hat, ist, dass der Standort in Leipzig so gut angenommen wurde, trotz Chemie und LOK.

                                                       

                                                      Bei RB Leipzig fahren mehr Fans mit, als bei manch anderen Verein, der gerne kritisch gesehen wird (Wolfsburg, Hoffenheim, Ingolstadt). Die Zuschauerzahlen zu Hause sind auch wesentlich besser als in Wolfsburg. Insofern kann es auch auf dieser Ebene ein Gewinn für die Liga sein. Spannend wird es so oder so, mal sehen was nun für Neuverpflichtungen kommen.

                                                       

                                                      Viele Grüße,

                                                      Jano

                                                        • Re: RB Leipzig steigt auf

                                                          Jano T. schrieb:

                                                           

                                                          Hallo zusammen,

                                                           

                                                          wie ich schon mal schrieb, kann man die Methoden sicherlich kritisieren.

                                                           

                                                          Ja, kann man, muss man aber nicht

                                                           

                                                          Deiner restlichen Ausführung stimme ich vollumfänglich zu

                                                        • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                          garffield

                                                          Info:

                                                           

                                                          Es passierte still und leise. Jetzt kommt raus, dass RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff gar nicht mehr der globale Fußballchef von Red Bull ist. Ein weiterer Teil des "Entflechtungsprozesses" - auf dem Weg in die Champions League.

                                                           

                                                          Das letzte öffentliche Geschmäckle auf dem Weg in die Champions League ist aus Sicht von RB Leipzig auch noch beseitigt. Am Montag bestätigte der souveräne Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga, dass Geschäftsführer Oliver Mintzlaff schon seit geraumer Zeit nicht mehr Head of Global Soccer von Red Bull ist.

                                                           

                                                          RB Leipzig: Geschäftsführer Oliver Mintzlaff nicht mehr Red Bulls globaler Fußball-Chef

                                                          • Re: RB Leipzig steigt auf
                                                            biji

                                                            So viel Liebe hier! Hihihi...