0 Replies Latest reply on Apr 11, 2016 3:07 PM by inaktiv1565

    Diskussionskultur

      Seit meinem etwas holprigen Start bei SkyOnline bin ich hier im Forum unterwegs. Anfangs um Rat bei Problemen mit der Zusendung des Aktivierungslinks einzuholen und die Programmangebote zur durchblicken - mittlerweile aber auch, um Anfragenden mit Infos oder Tipps zu weiterzuhelfen und quasi ein wenig von der Unterstützung der ersten Tage zurückzugeben.

       

      Inzwischen macht es aber immer weniger Spaß. Wer eine differenzierte und nicht ausschließlich Sky-kritische Meinung äußert muss jederzeit mit hämischen und abschätzigen Kommentaren rechnen. Da reicht es als "Provokation" oft schon, aus freien Stücken Sky-Kunde zu sein oder gar positive Erfahrungen mit einem Sky-Produkt zu äußern.

       

      Es sollte doch möglich sein, eine Diskussionskultur im Sinner der Netiquette aufrechtzuhalten!

        • Re: Diskussionskultur
          tessos

          Hab ich ja auch schon öfters geschrieben, entweder bist Sky-Hasser oder wirst als Mitarbeiter abgestempelt.

           

          Ich trau mich gar nicht zu schreiben dass ich mit Sky zufrieden bin

          • Re: Diskussionskultur
            jonnycash

            Ach, das Mimimi-Geschreibsel gehört doch besser in den OT-Bereich, oder ? Wenn man, wie Du, weder differnziert, noch auch nur ansatzweise kritisch schreibt, dann muss man sich nicht wundern.

            Und jetzt auch noch die Moralkeule schwingen........Fremdschämpotential

             

            Dir ergeht es genauso wie dem demjenigen, der ausschliesslich Sky-kritisch schreibt. Nachteil: Ein Jubelposter wie Du ist in der Unterzahl.

            • Re: Diskussionskultur

              Machen wir doch  ........................................... (meistens)

              • Re: Diskussionskultur
                snowking

                Ich bin ja sonst für Pluralität, aber hat´s den thread wirklich gebraucht?  Es freuen sich doch alle wenn es positives von/über Sky zu berichten gibt!

                Ich bin eher in die andere Richtung besorgt: Gerade heute hat marc123 für seine kritischen Beiträge eine Sperrdrohung von den Mods. erhalten.

                • Re: Diskussionskultur
                  skykunde

                  sur schrieb:

                   

                  Da reicht es als "Provokation" oft schon, aus freien Stücken Sky-Kunde zu sein oder gar positive Erfahrungen mit einem Sky-Produkt zu äußern.

                   

                   

                  Bin ich und mache ich. Sorry jonny

                  • Re: Diskussionskultur
                    didi

                    Es ist doch im Prinzip völlig egal, ob du Sky nun gut findest oder aber gern die kritischen Punkte aufzählst.

                    Beides sollte erlaubt sein, ohne daß gleich jemand mit der Moralkeule ankommt. Inzwischen kennt doch jeder hier seine Pappenheimer und weiß genau, worauf er sich einläßt, wenn er/sie bestimmten Leuten anwortet und Futter für Diskussionen gibt. Daß sich die Leutchen manchmal im Ton vergreifen ist sicherlich nicht schön und da sollte sich jeder an die eigene Nase fassen.

                    Jedenfalls brauchen wir hier aber keine Moralapostel, die sofort nach einem Mod schreien, wenn es einmal etwas rauher wird.

                    Wohl gemerkt - etwas rauher. Personliche Diffamierungen sind natürlich nicht erlaubt und generell abzulehnen!

                    • Re: Diskussionskultur
                      mthehell

                      Mein Statement ohne mal auf Sinn und Zweck des Aufrufs an sich einzugehen:

                      Zunächst mal gebe ich mir Mühe in meinen Beiträgen zu unterscheiden ob ich eine Meinung oder eine Tatsache bespreche.

                      Meinungen sollen ruhig verschieden sein und da gibt es kein "Richtig" oder "Falsch", meist aber eine Meinung, die von einer Mehrheit getragen wird. Das ist aber nicht problematisch, wird nur schnell als "Rudelbildung" interpretiert.


                      Auf der anderen Seite sehe ich die Tatsachen. Da gibt es keine Schönfärberei und keine Meinung, das sind Fakten - und da lass ich nicht locker, wenn jemand falsche Tatsachen behauptet - nicht "gegen Sky", aber auch nicht "für Sky".

                       

                      Auch bin ich einsichtig wenn ich daneben liege, nur verlange ich Begründungen für Behauptungen und erwarte Argumentationen, wenn jemand Thesen aufstellt, sonst funktioniert eine Diskussion nicht.

                      Dabei halte ich meinen Tonfall doch eher im Bereich des zumutbaren und mache meinem Unmut über "Sternchenschreiber" auch mal Luft.